Artsplash | „The 7th Guest“ in Leipzig

Artsplash 12.07.2016

Michael Stammen, Untitled, 2016, Copyright Michael Stammen, Galerie Tobias Naehring

Genau am Tag der Abstimmung in England über den Brexit fand die Ausstellungseröffnung von „The 7th Guest“ in der Galerie Tobias Naehring in Leipzig statt. Die Ausstellungsgäste waren sich an jenem historischen 23. Juni 2016 ziemlich sicher, dass die Engländer für den Verbleib in der EU stimmen würden. Nun, es ist anders gekommen und diese Entscheidung wird auch an den Künstlern nicht ganz spurlos vorüber gehen. Mit dem Austritt aus der EU gehen die Annehmlichkeiten wie ein freies Reisen oder Arbeiten in Europa für die Briten verloren. Einfacher wird es nicht werden.

Stefanie Heinze, Cow Querl, 2016, Copyright Stefanie Heinze, Galerie Tobias Naehring
Stefanie Heinze, Cow Querl, 2016, Copyright Stefanie Heinze, Galerie Tobias Naehring

Eine junge Künstlerin bereitete sich gerade auf eine Sprachprüfung vor, um in London ein Aufbaustudium mit Stipendiat beginnen zu können. Man diskutierte, ob man mit dem Rad durch London besser komme oder mit der U-Bahn. Rad fahren, so stellte man fest, sei in London zu gefährlich und die U-Bahn eigentlich zu teuer. Ein junger Engländer, der sich mit der Malerin Anne Fellner und Burkhard Beschow in Berlin-Wedding das Atelier teilt, hatte gut lachen: „Ich fühle mich hier richtig reich, vor allem was die Miete betrifft.“

Die Künstler Anne Fellner und Burkhard Beschow sollten eigentlich alleine ausstellen und kamen recht schnell zu dem Gedanken, befreundete Künstler mit einzuladen. Galerist Tobias Naehring fand die Idee gut und hatte selber den ein oder anderen personellen Vorschlag, der mit einfloss und somit lebt die Ausstellung „The 7th Guest“ von ihrer Vielfalt und humorvollen Arrangements. Ich hatte mit Anne Fellner meine helle Freude. Die sympathische Künstlerin sprach im besten schwyzerdütsch und im perfekten Englisch und klärte mich auf: ihr Vater ist Schweizer und ihre Mutter Amerikanerin. Studiert hat sie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig und arbeitet in Berlin. Sie erklärte mir, dass ihre fast kitschig anmutenden Orchideen als ein Willkommensgruß für den siebten Gast gedacht sei. Burkhard Benschows „Car with Floral Arrangements“ auf dem Fensterbrett oder „Holes (Chair)“ setzen diesen Gedanken gekonnt fort. Eine richtige Entdeckung sind die beiden Arbeiten von Michael Stamm, die keinen Titel tragen und unseren Zeitgeist widerspiegeln. Stefanie Heinzes „Cow Querl“ sprüht förmlich vor Lebenslust. Die gebürtiger Berlinerin, die in Leipzig arbeitet und studierte, hält sich genau wie Michael Stamm derzeit mit einem Stipendiat versehen in den USA auf.

12 Künstler stellen in der Schau zum Teil ihre neuesten Arbeiten vor und was ein witziger Einfall war, war die Ankündigung in der Einladung zur Eröffnung: „An intelligent robot is expected as a houseguest.“ Auf den wartete ich natürlich vergebens, aber die Ankündigung verfehlte bei mir nicht ihre Wirkung.

Anne Fellner, Untitled (Orchids), 2016, Copyright Anne Fellner, Galerie Tobias Naehring
Anne Fellner, Untitled (Orchids), 2016, Copyright Anne Fellner, Galerie Tobias Naehring

„The 7th Guest“ ist bis zum 27. August 2016 von Donnerstag bis Samstag in der Zeit von 14 bis 10 Uhr in der Lützner Straße 98 zu sehen. Die Räumlichkeiten der Galerie Tobias Naehring sind nicht sehr groß, aber die Ausstellungen sind höchst spannend und zeigen, was sich in der Kunstszene aktuell tut. Hinzukommt, dass etliche Leipziger Künstler immer zu den Ausstellungseröffnungen kommen und man dadurch gut informiert ist, was sich unter den jungen Talenten der Szene so tut.

 

Text: Nadja Naumann | Bilder: Galerie Tobias Naehring
Externer Link: Galerie Tobias Naehring

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*