formlos – Kunst nach 1945

19.3.16 – 14.8.16 | Staatliche Kunsthalle Karlsruhe

Bunte Kleckse und Farbspritzer, wild tanzende Farbkreise, rätselhafte Zeichen, rhythmische Muster in Blau, glühendes Rot – Bewegungen festgehalten im
Moment des Malens. Pure Energie und Dynamik vermitteln die Originalwerke aus den 50er- und 60er-Jahren der Karlsruher Sammlung in der Ausstellung
formlos. Kunst nach 1945, vom 19. März bis 14. August zu sehen in der Jungen Kunst-halle. Gezeigt werden Gemälde von Ernst Wilhelm Nay, Raimund Gierke, Karl Otto Götz, Bernard Schultze, Gerhard Hoehme, Markus Prachensky, Rupprecht Geiger, Asger Jorn, Peter Brüning, K.R.H. Sonderborg, Lucio Fontana und zwei Plastiken von Norbert Kricke und Otto Herbert Hajek. Manche der Werke sind seit längerer Zeit erstmals wieder ausgestellt.

Informelle Kunst hat verschiedene Ausprägungen. Siewendet sich von der rational geometrischen Abstraktion zur Formoffenheit hin, um im freien und spontanen Schaffensprozess dem Gestischen, der Farbe und der Oberfläche Ausdruck zu verleihen. Dabei entlädt sich die aus dem Unbewusst
en heraus agierende Kreativität in dynamischen und oftmals rhythmischen Malvorgängen. Dieser Prozess kann vom Besucher unter anderem in einem Video sehr gut nachvollzogen werden, das Karl Otto Götz zeigt und wie seine Bilder entstehen. Im Ausstellungsbereich finden die jungen Besucher zu jedem Künstler kleine Informationstexte, Musikbeispiele, Gerüche, Materialien oder Werkzeuge– Angebote für eine selbständige Annäherung an die Kunstwerke. Als Betrachter indirekt in den schöpferischen Prozess mit einbezogen zu werden, und der künstlerischen Techniken auf die Spur zu kommen, regt unmittelbar an, selbst aktiv zu werden.

Im Obergeschoss der Jungen Kunsthalle konzipierten Studierende der Kunstakademie Karlsruhe im Rahmen eines Seminars von Prof. Christina Griebel inspirierende Themenräume wie die „Mal-Arena“, das „Reich der Phantasie“ oder den „Farbenraum“. Man kann hier in wunderlichen Naturräumen auf Entdeckungsreise gehen, Raumplastiken mit den Händen erkunden oder Farbkleckse an die Wand „werfen“. Malen nach Musik bietet ein weiteres Experimentierfeld. Eine Ausstellung für alle Altersstufen, mit zahlreichen Angeboten auch für Erwachsen!

 

Text: Staatliche Kunsthalle Karlsruhe | Foto: Staatliche Kunsthalle Karlsruhe
Externer Link: Staatliche Kunsthalle Karlsruhe

 

e

Über Kunst-Mag 692 Artikel
Kunst Mag ist das neue Online-Magazin mit News und Blogs rund um Kunst. Hier gibt es wöchentlich neue Blogs zu spannenden Themen von verschiedenen Autoren, die Sie teilweise auch aus der Zeitschrift kunst:art kennen. Außerdem berichtet Kunst Mag über Ausstellungen, Museen, Kunstmessen, Auktionen und Galerien. Es lohnt sich bei Kunst Mag vorbeizuschauen! Ihr Kunst Mag-Team

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen