HONEY, I REARRANGED THE COLLECTION

30.04.16 – 29.1.17 | Hamburger Kunsthalle

HONEY, I REARRANGED THE COLLECTION ist der Titel einer dreiteiligen Sammlungspräsentation, die sich ab Ende April 2016 über den Zeitraum von drei Jahren grundlegenden Erfahrungs- und Erlebnisbereichen des Menschen widmet: Der Beziehung des Menschen zum Ding, zum Mitmenschen und zum umgebenden Raum. Es ist eine freundliche Einladung an den Besucher, die Sammlung für Gegenwartskunst an der Hamburger Kunsthalle in seiner Bandbreite und seinen Facetten neu zu entdecken. Wie die Figuren eines Theaterstücks oder eines Buches tauchen manche Werke nur vorübergehend gleich einem Auftritt in einzelnen Szenen oder Kapiteln auf und verschwinden wieder. Andere sind kontinuierlich in allen drei Teilen der Präsentation vertreten und bieten so die Möglichkeit, in anderen Zusammenhängen jeweils neu gelesen und verstanden zu werden.

Auftakt der Trilogie macht Magie der Dinge. Von der Tücke des Objekts (2016) und erzählt von unserer Beziehung zum Ding nach dem „material turn“. Dinge, Gebrauchsgegenstände, Sammlungsobjekte und Statussymbole bestimmen in erheblichem Maße unseren Alltag. Zugleich scheinen sie für Widerstand, Unterbrechung oder Beschleunigung zu sorgen und ein Eigenleben zu führen. Darin steckt Potential, das die Künstler auf vielfältige Weise zu nutzen wissen.

HONEY, I REARRANGED THE COLLECTION ist ein Zitat einer Werkgruppe des amerikanischen Künstlers Allen Ruppersberg (*1944) aus den späten 1960er Jahren, bei welcher er Dutzende von sinnvollen oder auch humorvoll-absurden Vorschlägen macht, wie eine Sammlung neu zusammengestellt werden kann.

 

Text: Hamburger Kunsthalle | Foto: Hamburger Kunsthalle
Externer Link: Hamburger Kunsthalle

 

e

Über Kunst-Mag 669 Artikel
Kunst Mag ist das neue Online-Magazin mit News und Blogs rund um Kunst. Hier gibt es wöchentlich neue Blogs zu spannenden Themen von verschiedenen Autoren, die Sie teilweise auch aus der Zeitschrift kunst:art kennen. Außerdem berichtet Kunst Mag über Ausstellungen, Museen, Kunstmessen, Auktionen und Galerien. Es lohnt sich bei Kunst Mag vorbeizuschauen! Ihr Kunst Mag-Team

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen