Sommeraccrochage: Künstler der Galerie

Juli/August 2017 | galerie georg nothelfer, Berlin

Jan Voss, Pferde, 1964. Courtesy: Galerie Georg Nothelfer.

 

 

von Dieter Bergemann //

 

Zu den bestens etablierten Programmgalerien, also den Ausstellungshäusern, die sich in ihrem Ausstellungsprogramm einer bestimmten Kunstrichtung verpflichtet fühlen, gehört die Berliner Galerie Georg Nothelfer. Für die 1971 gegründete Galerie ist das ganz besonders diejenige Spielart der Abstraktion, die man unter den Labels Informel, Tachismus oder gestische Malerei kennt, eine Kunst also, die wesentlichen Wert legt auf die malerisch inspirierte Geste, den individuellen Duktus, der dem Werk Leben verleiht.

Nach einer etwas strengeren Vorgängerausstellung im Frühsommer mit Madeleine Dietz und ihren Arbeiten aus Erde in stählernen Behältnissen und Pigmenten auf Leinwand, wird nun in der sommerlichen Accrochage das Programm des Hauses in ganzer Breite präsentiert: Malerei, Zeichnung, Skulptur, aber auch Objekte und Druckgrafik von den Künstlern der Galerie. Zu ihnen gehören Armando, Michael Buthe, K.F. Dahmen, Lothar Fischer, K.O. Götz, Thomas Hartmann, Herta Müller, Robert Motherwell, Emil Schumacher und viele mehr.

 

Text aus der kunst:art 56

 

Sommeraccrochage: Künstler der Galerie

Juli/August 2017, galerie georg nothelfer

Corneliusstr. 3, D-10787 Berlin-Tiergarten

Tel.: +49-30-25759806

Di – Fr 12 – 18:30 Uhr, Sa 10 -– 14 Uhr

www.galerie-nothelfer.de

Über Dieter Begemann 36 Artikel
Begemanns Blog: Sternschnuppen An dieser Stelle soll es um ästhetische Sternschnuppen gehen und, wie es die Schnuppen so machen, sollen sie hin und her zischen auf manchmal verblüffenden Kursen – kreuz und quer! Ich konnte (und musste zum Glück mich auch nie) entscheiden zwischen praktisch-bildkünstlerischen und theoretischen Interessen: Ich liebe Malerei und Bildhauerei, begeistere mich für Literatur, bin ein Liebhaber von Baukunst und Design –aber meine absolute Leidenschaft gehört der Gestaltung von Gärten und Autos. Und, eh ich’s vergesse: natürlich dem Film!!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*