Eigen+Art: Martin Eder

18.11. – 20.12.2017 | Eigen+Art, Leipzig

 

von Dieter Begemann //

 

Er war stets für einen Skandal gut: Martin Eder (1968 in Augsburg geboren und nach Zwischenstationen 2001 Abschluss in Dresden) schockte mit süßlichen Akten hübscher Knaben oder niedlicher kleiner Mädels, alternativ auch mit Bildern niedlicher kleiner Hunde. War das nun schlechter Geschmack, gaanz schlechter Geschmack oder eine ausgebufft ironische Pose, die deutlich machte, dass es überhaupt keinen schlechten (und leider auch keinen guten  …) Geschmack mehr gibt? War Eder sozusagen der späte Francis Picabia unserer Tage?

Wie dem auch sei, der Trubel hat sich gelegt, Eder ist vom Markt aufgenommen und neue Bilder sind zu sehen in seiner Stammgalerie Eigen+Art. Hübsche, ausgesprochen hübsche junge Menschen beiderlei Geschlechts: sanfte Knaben im Novizengewand, zarte Betende mit innigem Augenaufschlag himmelwärts, eine büßende Magdalena (barbusig) an öder Meeresküste. Die Titel aber brechen: Berührung, Tat, Schlaf lesen wir da und schon gehen unsere eigenen Geschichten los.

 

Martin Eder
18.11. – 20.12.2017, Eigen+Art, Leipzig
Spinnereistr. 7, Halle 5 D, D-04179 Leipzig
Tel.: +49-341-9607886
Di – Sa 11 – 18 Uhr
www.eigen-art.com

 

Text aus der kunst:art 58

Über Dieter Begemann 70 Artikel
Begemanns Blog: Sternschnuppen An dieser Stelle soll es um ästhetische Sternschnuppen gehen und, wie es die Schnuppen so machen, sollen sie hin und her zischen auf manchmal verblüffenden Kursen – kreuz und quer! Ich konnte (und musste zum Glück mich auch nie) entscheiden zwischen praktisch-bildkünstlerischen und theoretischen Interessen: Ich liebe Malerei und Bildhauerei, begeistere mich für Literatur, bin ein Liebhaber von Baukunst und Design –aber meine absolute Leidenschaft gehört der Gestaltung von Gärten und Autos. Und, eh ich’s vergesse: natürlich dem Film!!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen