SURREAL!

24.3. – 10.5.18 | Rathausgalerie Kunsthalle

der surrealismus lebt, man könnte sagen seit anbeginn. durch alle zeiten haben künstler versucht, nicht nur den sichtbaren dingen, sondern auch den unsichtbaren dingen eine form zu geben. die malerei des modernen surrealismus tritt dem gefühl des nichtgenügens,des nichtbegreifens entgegen. sie wendet sich gegen kleinbürgerliche abmachungen und erklärungen, gegen jede o brigkeit. die darstellung von überrealitäten bedeutet nicht zwangsläufig beschäftigung mit dem übernatürlichen. es ist per se eine forderung nach der freiheit von vorstellungen. hierin liegt die gleichermaßen poetische wie politische dimension des surrealismus.

dali sieht den surrealismus als “unabhängigkeitserklärung der phantasie und erklärung der menschenrechte auf seine verrückthei t”.etwas in vergessenheit geraten ist, dass münchen bedeutende vertreter dieser kunstrichtung hervorgebracht hat. die ausstellungwidmet sich drei m eistern des klassischen surrealismus. weniger eine nostalgische ausstellung, vielmehr ein aktuelles statement zur unsterblichkeit des surrealismus. der surrealismus lebt seit der höhlenmalerei und steht lauernd bereit, um sich neue protagonisten zu suchen.

 

Text: Rathausgalerie Kunsthalle | Foto: Rathausgalerie Kunsthalle
Externer Link: Rathausgalerie Kunsthalle

e

Über Kunst-Mag 675 Artikel
Kunst Mag ist das neue Online-Magazin mit News und Blogs rund um Kunst. Hier gibt es wöchentlich neue Blogs zu spannenden Themen von verschiedenen Autoren, die Sie teilweise auch aus der Zeitschrift kunst:art kennen. Außerdem berichtet Kunst Mag über Ausstellungen, Museen, Kunstmessen, Auktionen und Galerien. Es lohnt sich bei Kunst Mag vorbeizuschauen! Ihr Kunst Mag-Team

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen