Fotografie im digitalen Zeitalter. – „Gute Aussichten Deluxe“ in den Deichtorhallen Hamburg

bis zum 21.5.2018 | Deichtorhallen Hamburg, Haus der Photographie

Georg Brückmann, Aus der Serie Kundmanngasse 19, 2015-2017.

 

von Stefan Simon //

 

Die Ausstellung „gute aussichten deluxe – junge deutsche Fotografie nach der Düsseldorfer Schule“ spiegelt den Fortbestand und Wandel des Mediums Fotografie in all seinen Facetten. So hat sich die zeitgenössische Fotografie vom reinen Abbild längst verabschiedet. Die durch die Düsseldorfer Schule postulierte Objektivität des Bildes ist – trotz oder gerade wegen der anhaltenden Bilderflut auf allen medialen Kanälen – dahin. Ausgehend von den Rändern der etablierten Fotografie erweitert sich so das zeitgenössische Bild in aktuelle mediale Ausdrucksformen. Die Lichtbildner nutzen dafür alle Mittel der digitalen und analogen Bilderzeugung und -umsetzung, bedienen sich unterschiedlicher medialer Strategien ebenso selbstverständlich, wie sie mit Bewegtbildern, Sound und der Malerei hantieren oder sich mit ihren Werken installativ in den Raum hinein bewegen. Ein bevorzugtes Sujet ist das Selfie: Das zeitgenössische Medium der Selbstinszenierung, dessen Bild zwar individuell erscheint, aber einem Archetypus entspricht. Fotografieren im digitalen Zeitalter wird damit allem voran zu einer sozialen Handlung, die zur Bespielung der digitalen Kanäle wie Facebook, Instagram oder Snapchat dient. Der Themenreigen der Künstler umgreift zudem die Auseinandersetzung mit Architektur, Erinnerung und Erinnerungskonstruktionen, präsentiert klassische Sujets wie Porträts oder das zeitgenössische Stillleben, untersucht die visuellen Inszenierungstechniken zur Bildung moderner Mythen oder definiert die klassische Reportage-Fotografie neu.

 

Gute Aussichten Deluxe
bis zum 21.5.2018, Deichtorhallen Hamburg
Haus der Photographie, Deichtorstr. 1-2, D-20095 Hamburg
Tel.: +49-40-321030
Di – So 11 − 18 Uhr
Eintritt: 10 €, erm. 6 €
www.deichtorhallen.de

 

Text aus der kunst:art 60

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*