Internationale Sommerakademie für Bildende Kunst Salzburg

16.07. - 25.08. 2018 | verschiedene Orte in Salzburg Stadt

Internationale Sommerakademie für Bildende Kunst, Foto: Mira Turba

Internationale Sommerakademie für Bildende Kunst Salzburg

16. Juli–25. August 2018

Am 16. Juli 2018 startet die Internationale Sommerakademie für Bildende Kunst Salzburg mit den ersten fünf von insgesamt 18 Kursen.

Highlight des Veranstaltungsprogramms ist die von Hildegund Amanshauser und Kimberly Bradley konzipierte Tagung Globale Akademie II, Beispiele transkulturellen Austausches am 11. und 12. August 2018. Kuratiert von Séamus Kealy, findet unter dem Titel 20 Propositions eine Reihe von Ausstellungen, Performances etc. im Künstlerhaus statt, unter anderem drei Einzelausstellungen von Sommerakademie-Lehrenden Jakob Kolding, Emeka Okereke und Mark Van Yetter. Die Klasse von Ei Arakawa mit Christian Naujoks führt in diesem Rahmen eine Performance vor. Weiters sind mit zahlreichen Lehrenden Kunstgespräche geplant, drei Stadtspaziergänge, eine zweiteilige Ausstellung im Projektraum periscope mit den Co-Lehrenden sowie die viel beachteten Tage der offenen Tür, jeweils am Ende der Kurse. Chloé Stead wird als „Writer in Residence“ täglich aus dem Inneren der Sommerakademie auf unserem Blog berichten.

Grenzen überschreiten ist das Motto des Kurs- und Veranstaltungsprogramms 2018, es thematisiert politische und gesellschaftliche Fragestellungen ebenso wie kunstimmanente. Kunst im globalen Feld bedeutet, dass Ideen, Kunstwerke und Menschen weltweit permanent in Bewegung sind und Grenzen überschreiten. Genau da setzt unser Langzeitprojekt Globale Akademie an und fragt, wie Kunst lernen und lehren im globalen Feld möglich sind, wie man einander verstehen, aber auch bestimmte Fragestellungen verhandeln kann – vor dem Hintergrund eines vergangenen, aber auch gegenwärtigen ‚Kolonialismus‘.

Die Internationale Sommerakademie kann als Fallbeispiel dafür gelten, wie dieser Austausch zwischen Kunstschaffenden aus der ganzen Welt, der während des Sommers tagtäglich stattfindet, funktionieren kann, wie aber auch Missverständnisse und Konflikte entstehen, aufgelöst oder nicht aufgelöst werden und wie Fragen einer sich regional und global verortenden Kunst immer wieder neu diskutiert werden.

Ausstellungen und Tage der offenen Tür

Dieses Jahr gibt es drei Ausstellungsprojekte, an welchen Lehrende und Studierende der Sommerakademie vertreten sein werden: Die von Simone Rudolph verantwortete Ausstellung im Projektraum periscope mit Co-Lehrenden. Lehrende und Studierende werden in der von Séamus Kealy konzipierten Ausstellung 20 Propositions ausstellen und performen und schließlich wird Ahlam Shibli in der Ausstellung (in the still of the night) im Fotohof vertreten sein. Jeder Kurs endet mit einem Tag der offenen Tür, an dem Interessierte Einblick in die Produktion der letzten Woche(n) erhalten – eine gute Gelegenheit, mit Lehrenden und Studierenden aus der ganzen Welt zu sprechen und die einmalige Atmosphäre auf der Festung Hohensalzburg und im Kiefer Steinbruch Fürstenbrunn zu genießen.

Alle Veranstaltungen, sind bei freiem Eintritt zugänglich. Genaue Angaben zu Veranstaltungsorten und -zeiten sind auf unserer Internetseite www.summeracademy.at unter dem Menüpunkt Veranstaltungen 2018 zu finden.

Internationale Sommerakademie für Bildende Kunst Salzburg
16. Juli–25. August 2018

http://www.summeracademy.at

 

Presseinformation Sommerakademie Salzburg

Über Kunst-Mag 633 Artikel
Kunst Mag ist das neue Online-Magazin mit News und Blogs rund um Kunst. Hier gibt es wöchentlich neue Blogs zu spannenden Themen von verschiedenen Autoren, die Sie teilweise auch aus der Zeitschrift kunst:art kennen. Außerdem berichtet Kunst Mag über Ausstellungen, Museen, Kunstmessen, Auktionen und Galerien. Es lohnt sich bei Kunst Mag vorbeizuschauen! Ihr Kunst Mag-Team