Die Egos eines Menschen

29.6. – 29.9.2019 | Kunstmuseum Ravensburg

Nan Goldin, Jimmy Paulette and Taboo! In the Bathroom, 1991

Was sagt ein Gesicht? Ist es ehrlich oder falsch? Offenbart oder verbirgt es? Inszeniert oder verhüllt es? Im Spannungsfeld von persönlichem Ausdruck und gesellschaftlicher Überformung lotet die Ausstellung „Face it!“ die Facetten nonverbaler Kommunikation mit dem anderen aus. Die Basis für „Face it!“ bilden Werke des frühen 20. Jahrhunderts und zeitgenössische Arbeiten im Zusammenspiel der eigenen Sammlung des Kunstmuseums Ravensburg, darunter Cindy Sherman, Arnulf Rainer, Marina Abramović und Ulay, Erich Heckel, Ernst Ludwig Kirchner, Michelangelo Pistoletto, Karl Schmidt-Rottluff, Alexej von Jawlensky, Edward Munch, Bettina Rheims, Alex Katz.

In vier thematische Schwerpunkte gegliedert zeigt „Face it!“ die Polarität von privater Individualität und sozialen Codes. „Expressives Mienenspiel“ fokussiert über die Darstellung von Gesichtern auf die Polarität von Wahrhaftigkeit und Täuschung, Narzissmus und Betrug. „Spiegelungen und Doppelgänger“ wendet den Blick vom Ego zum Alter Ego bis zum Avatar. „Jenseits dichotomer Rollenbilder“ werden Rollenvorstellungen und Kategorisierungen von Gut und Böse, Mann und Frau dokumentarisch, zuweilen humoristisch demontiert. Im vierten Teil verlagert sich das Interesse vom Gesicht auf die inneren existenziellen Zustände, auf ganz „Privatim: Schlaf – Ekstase – Tod“.

Face it! Im Selbstgespräch mit dem Anderen
29.6. – 29.9.2019
Kunstmuseum Ravensburg
Burgstr. 9
D-88212 Ravensburg
Tel.: +49-751-82810
Di – So 11 – 18 Uhr, Do 11 – 19 Uhr
Eintritt: 7 €, edrm. 4 €
www.kunstmuseum-ravensburg.de

Text: Michaela Schabel
Bild: Kunstmuseum Ravensburg
Erstveröffentlichung in kunst:art 68