Lange Nächte!

20.7. – 20.10.2019 | Kunstmuseum Stuttgart

Ragnar Kjartansson, Me and my Mother, 2015 (Courtesy der Künstler, Luhring Augustine, New York undi8 Gallery, Reykjavík )

Island hat eine Bevölkerungszahl, die in etwa derjenigen der Stadt Bochum entspricht, jedoch leben in Bochum gut 2.500 Einwohner je Quadratkilometer und in Island 3,5. Eine karge und etwas schroffe Natur, lange Nächte im Winter und eine windige Insellage sind die Voraussetzungen in Island.

In diesem Setting ist Ragnar Kjartansson (* 1976) als Kind zweier Schauspieler aufgewachsen. So verwundert es denn auch nicht, dass er zwar den Beruf der Eltern nicht übernommen hat, aber dennoch sich mit Performances zumindest daran anlehnt. Kjartansson studierte an der „Isländischen Akademie der Künste“ und an der „Royal Academy of Fine Arts Stockholm“. Sein Werk umfasst vor allem Videos und Performances, aber auch Malerei und Skulptur, zudem lässt er immer wieder auch seine Musik einfließen. Bei Kjartansson, der auch als Musiker mit seiner Band „Trabant“ unterwegs ist, verschwimmen die Grenzen der verschiedenen Genres. 2009 vertrat er Island bei der Biennale in Venedig.

Die Stuttgarter Ausstellung ist als Überblicksausstellung konzipiert. Werke der vergangenen zwanzig Jahre werden präsentiert, daneben werden aber auch eigens für diese Ausstellung angefertigte Arbeiten zu sehen sein. Ragnar Kjartansson war bereits vor gut zehn Jahren in Deutschland, als er im Frankfurter Kunstverein seine aktuellen Arbeiten zeigte. Die jetzige Ausstellung ist seine größte Schau in Deutschland, bei der seine Videoarbeiten „Me and My Mother“ (2010/2015) und „Death is Elsewhere“ (2019) neben weiteren Arbeiten zu sehen sein werden.

Ragnar Kjartansson. Scheize – Liebe – Sehnsucht
20.7. – 20.10.2019
Kunstmuseum Stuttgart
Kleiner Schlossplatz 1
D-70173 Stuttgart
Tel.: +49-711-21619600
Di – So 10 – 18 Uhr, Fr 10 – 21 Uhr
Eintritt: 11 €, erm. 8 €
www.kunstmuseum-stuttgart.de

Text: Christian Corvin
Bild: Kunstmuseum Stuttgart
Erstveröffentlichung in kunst:art 68