RathausART – Ein Galeriewochenende

04.10. - 06.10 2019 | Stadt Nürnberg

RathausArt in Nürnberg. Foto: Uwe Niklas 2014

RathausART – Ein Galeriewochenende

Nach drei Jahren Pause kehrt die RathausART zurück – an den Ort, an dem Albrecht Dürers Ehefrau Agnes einst nach seinem Tod seine Werke verkaufte: in die historischen Räume des Rathauses Wolffscher Bau, Rathausplatz 2. Bei der RathausART halten die Erben Dürers von Freitag bis Sonntag, 4. bis 6. Oktober 2019, Einzug in die edelste Stube der Stadt. Erstmals findet die Veranstaltung bewusst parallel zum Art Weekend Nürnberg statt und tritt dieses Jahr mit einem erweiterten Konzept auf. Der Eintritt zu allen Angeboten ist frei.

Auf einer Kunstmesse in der Ehrenhalle des Rathauses zeigt sich die Vielfalt der Nürnberger Galerieszene. Neun Galerien stellen Positionen aus ihrem Repertoire vor, insgesamt werden Werke unterschiedlicher Gattungen von 27 Künstlerinnen und Künstlern gezeigt. Darunter sind sowohl junge Absolventinnen und Absolventen einer Kunsthochschule als auch bereits etablierte, hoch gehandelte Künstlerinnen und Künstler. Am Samstag und Sonntag führt der Museumspädagoge Michael Grebner durch die Kunstmesse und gibt einordnende Einblicke zu ausgewählten Werken sowie in die Arbeit von Galeristinnen und Galeristen.
Folgende Galerien nehmen 2019 teil: Bode Galerie, Galerie Hafenrichter, Galerie Voigt, Galerie Von&Von, KunstKontor Nürnberg – Galerie Claudia Jennewein, LS LandskronSchneidzik – Galerie und Kunstagentur, Oechsner Galerie, Slow Art Galerie, Werkstattgalerie.
Skulpturenschau „ping-pong“ im Rathaussaal

Neben der Kunstmesse in der Ehrenhalle wartet im Historischen Rathaussaal eine Neuerung: Die Skulpturenschau „ping-pong“ bietet erstmals eine den Messecharakter ergänzende Ausstellungs-Präsentation. Die vom Nürnberger Andreas Oehlert kuratierte Schau zeigt acht Werke von Künstlerinnen und Künstlern aus der Region. Dabei greift der Kurator einerseits vertretene Künstler-Positionen der teilnehmenden Galerien auf, andererseits wurde er durch den RathausART-Beirat – bestehend aus Barbara Leicht (Kulturamt Neumarkt), Hans-Peter Miksch (Kunst Galerie Fürth) und Harriet Zilch (Kunsthalle Nürnberg) – dazu ermächtigt, die Ausstellung durch eigens gewählte Positionen zu ergänzen, um ein stimmiges Erscheinungsbild zu erschaffen und der Ausstellung eine eigene Handschrift zu verleihen. Was dabei herausgekommen ist und wie die Ausstellung zu ihrem Namen kam, lässt sich im Historischen Rathaussaal oder direkt bei einer Führung von Andreas Oehlert durch die Ausstellung herausfinden.

Im Innenhof des Rathauses schlägt der Nürnberger Street-Art-Künstler Julian Vogel gemeinsam mit dem Architekten Benedikt Buchmüller (Initiator des Projekts „Kulturhauptstädtla“ auf dem Richard-Wagner-Platz) den Bogen von der Urban Art zu Albrecht Dürers Kupferstich „Melencolia I“. Die dreidimensionale Installation des bei Dürer vorkommenden Polyeders denken sie weiter als Projektionsfläche für verschiedene Ausdrucksformen der Street Art, wie etwa Stencil oder Tape Art. Die Künstler lassen sich bei der Weiterentwicklung ihrer Installation über die Schulter schauen, und es ist sicher, dass dieses work in progress am Ende der RathausART anders aussehen wird als noch zu Beginn.
Daneben bietet die RathausART ein vielseitiges Begleitprogramm.

Neu ist dieses Jahr: Die RathausART findet zeitgleich und in Kooperation mit dem Art Weekend statt. Die RathausART dient dem dezentralen Konzept des Art Weekends als zentrale Anlaufstelle, die die Vielfalt der Nürnberger Galerien bündelt. In den geöffneten Galerien über die ganze Stadt hinweg bis nach Erlangen kann dann das Interesse an Kunst vertieft werden. Weiterführende Informationen zum Art Weekend erhalten Sie auf www.artweekendnuernberg.com.
Eröffnung
Die RathausART und das Art Weekend Nürnberg werden am Freitag, 4. Oktober 2019, um 19 Uhr im Historischen Rathaussaal bei einer gemeinsamen Veranstaltung eröffnet. Neben der Kulturreferentin Prof. Dr. Julia Lehner wird Marianne Dobner, Kunsthistorikerin und Kuratorin am mumok Wien (Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien), sprechen. Im Anschluss kann man den Abend entweder in der Kunstmesse, der Skulpturenausstellung oder aber bei einer DJ-Performance des Nürnberger Duos „Das Tanzministerium“ im Innenhof ausklingen lassen.

Text: Stadt Nürnberg Presse- und Informationsamt

Öffnungszeiten 2019:
Freitag, 4. Oktober 18 bis 23 Uhr
Samstag, 5. Oktober 11 bis 20 Uhr
Sonntag, 6. Oktober 11 bis 18 Uhr

weitere Informationen: RathausART Nürnberg

Über Kunst-Mag 662 Artikel
Kunst Mag ist das neue Online-Magazin mit News und Blogs rund um Kunst. Hier gibt es wöchentlich neue Blogs zu spannenden Themen von verschiedenen Autoren, die Sie teilweise auch aus der Zeitschrift kunst:art kennen. Außerdem berichtet Kunst Mag über Ausstellungen, Museen, Kunstmessen, Auktionen und Galerien. Es lohnt sich bei Kunst Mag vorbeizuschauen! Ihr Kunst Mag-Team