Von der Wand ins Buch

20.10.2019 – 19.4.2020 | Museum für Konkrete Kunst

Wolfram Ullrich, Orbid Dexa, o.J. (®Wolfram Ullrich_Foto Christoph Valentien, Stuttgart)

In Wolfram Ullrichs Werken steckt eine besondere Freude, die die Betrachtung Konkreter Kunst bereiten kann. Hier verführt schon die reine Verblüffung über die eigentlich nur kleinen Tricks, mit denen er das Auge führt, ein Effekt, den man eher von einem Trompe l’œil erwartet, das Szenen und Gegenstände in den Raum des Betrachters zu stellen, manchmal gar zu werfen scheint. Nur geben die Werke von Ullrich nicht vor, etwas anderes zu sein, als was sie eben sind: reine Formen, ganz konkret von der Wand in den Raum wachsend. Obwohl er schon mit seinen sich scheinbar in der Realität manifestierenden Ideen von Formen und Strukturen international Aufmerksamkeit erregt hat und in Italien, Frankreich der Schweiz, Österreich und gar Brasilien ausgestellt wird, legt das Museum für Konkrete Kunst in Ingolstadt erst jetzt anlässlich der Schau „Kunst und Buch“ einen Katalog seines Gesamtwerks vor.

Vor allem aber sollte man die Chance nutzen, seine Werke in den Räumen des Museums für Konkrete Kunst im Original zu betrachten. Abbildungen können nur einen kleinen Teil seiner Arbeiten erfassen. Denn die Werke Ullrichs verfolgen den Betrachter auch dann, wenn er seinen Standpunkt im Raum ändert. Sie scheinen sich dann zu bewegen und dem Betrachter zu folgen. Eine Wirkung, die gute Kunst immer haben kann und sollte, die aber selten so unmittelbar dargestellt ist. Erfreulich zu sehen, dass das sinnliche Moment in der häufig eher verkopft erscheinenden Idee konkreter Kunst ernst genommen werden kann.

Wolfram Ullrich. Kunst und Buch
20.10.2019 – 19.4.2020
Museum für Konkrete Kunst
Tränktorstr. 6–8
D-85049 Ingolstadt
Tel.: +49-841-3051875
Di – So 10 – 17 Uhr
Eintritt: 5 €, erm. 3 €
www.mkk-ingolstadt.de

Text: Jan Bykowski
Bild: Museum für konkrete Kunst
Erstveröffentlichung in kunst:art 69