Raumgreifend

19.10. – 1.12.2019 | Museum für Photographie Braunschweig

Frauke Dannert, Collage, 2016 (Kunstmuseum Luzern, Luzern, Foto Studio Frauke Dannert, Galerie Rupert Pfab, Düsseldorf, Galerie Lisa Kandlhofer, Wien)

In Zusammenarbeit mit der Hochschule realisiert das Museum für Photographie in Braunschweig die zweiteilige Ausstellung “Multiple Exposure”. Im ersten Torhaus erhält Frauke Dannert eine Soloschau, im zweiten Torhaus wird eine dialogische Ausstellung im Wechsel mit und von Studierenden der Hochschule gezeigt.

Frauke Dannert ist Stipendiatin des Dorothea Erxleben-Stipendiums an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig. Sie entwickelt eigens für diese Schau eine neue Rauminstallation. Fotografie ist ein integraler Teil ihrer Arbeiten. Sie bringt fotografische architektonische Fragmente in den Raum und kreiert so für den jeweiligen Ausstellungsort eine neue temporäre architektonische Komposition.

Dannert wurde 1979 in Herdecke geboren und lebt und arbeitet heute in Köln. Ihren Master of Fine Arts machte sie am renomierten Goldsmiths College in London. Zuvor studierte sie an den Kunstakademien in Düsseldorf und Münster. Ihre Papiercollagen setzen sich aus vielen Einzelteilen zu einem Ganzen zusammen. Durch ihre Arbeiten gibt sie Fotokopien, Internet- und Zeitungsausschnitten, also Abbildungen, die einmal eine Funktion hatten und dann durch zahllose Reproduktion eine Devaluierung erfahren haben, eine neue Bedeutung und einen neuen Wert. Als Hintergrund für ihre Arbeiten wählt sie alte Holzpanele, Kupfer oder Spanplattenteile. Dannerts Rauminstallationen erinnern sowohl an ihre Papier-Collagen als auch an ihre Fotografie. Es sind ähnliche Strukturen, die ihr Werk bestimmen.

Frauke Dannert. Raumarbeiten
19.10. – 1.12.2019
Museum für Photographie Braunschweig
Helmstedter Str. 1
D-38102 Braunschweig
Tel.: +49-531-75000
Di – Fr 13 – 18 Uhr, Sa + So 11 – 18 Uhr
Eintritt: 3,50 €, erm. 2 €
www.photomuseum.de

Text: Liane Wendt
Bild: Museum für Photographie Braunschweig
Erstveröffentlichung in kunst:art 69