Volle Kraft voraus!

beide bis zum 12.1.2020 | Museum Kunst der Westküste

Christian Krohg, Porträt eines Fischerjungen mit Südwester, o.J.
Vor zehn Jahren wurde das kleine feine „Museum Kunst der Westküste“ auf Föhr gegründet. Mit einem fokussierten anspruchsvollen Programm ist es ihm seither gelungen, sich auf der Landkarte der interessanten Museen zu positionieren. Das Museum konzentriert sich auf die Kunst, die von der Romantik bis zur Moderne an den Nordsee-Küsten von Holland bis Norwegen entstanden ist. Sein Jubiläum feiert es nun mit zwei Ausstellungen. Zum einen mit den Meisterwerken aus der eigenen Sammlung, die unter anderem von Edvard Munch, Piet Mondrian, Max Liebermann und Otto Mueller stammen; dazu kommen hochkarätige Leihgaben aus Museen und Privatsammlungen.
Zum anderen widmet sich das Museum in einer Ausstellung zeitgenössischen fotografischen Positionen aus den vier vertretenen Ländern. Der Däne Joakim Eskildsen, die deutsche Künstlerin Anja Jensen, Ellen Kooi aus den Niederlanden und die Norwegerin Mette Tronvoll knüpfen in ihren Fotoarbeiten an die Motive der „Meisterwerke“ an und richten den Blick auf die in den Küstenlandschaften lebenden Menschen.

In den Ausstellungen ist beides zu sehen: einerseits das anstrengende und nicht ungefährliche Leben der Fischerfamilien, andererseits die unbeschwerte Lust am Strandleben. So malte Christian Dahl 1831 ein Wrack in der Brandung, während Max Liebermann 1910 Reiter am Strand zeigte. Peder Severin Krøyer hielt 1899 fröhliche, ganz mit sich beschäftigte „Badende Jungen an einem Sommerabend am Strand von Skagen“ fest, wohingegen uns der Fischerjunge von Christian Krohg ernst ins Gesicht blickt.

10 Jahre MKdW Meisterwerke
10 Jahre MKdW Contemporary
beide bis zum 12.1.2020
Museum Kunst der Westküste
Hauptstr. 1
D-25938 Alkersum
Tel.: +49-4681-747400
Di – So 10 – 17 Uhr
Eintritt: 8 €, erm. 4 €
www.mkdw.de

Text: Sabine Scheltwort
Bild: Museum Kunst der Westküste
Erstveröffentlichung in kunst:art 69