Der Zukunft auf der Spur

Kulturjahr 2020

Breathe Earth Collective: Klima-Kultur-Pavillon (© Breathe Earth Collective )

In diesem Jahr weisen die Zeichen in der steirischen Landeshauptstadt Graz in Richtung Zukunft: Im Rahmen von 94 über das Jahr stattfindenden Projekten mit Veranstaltungen, Installationen und Ausstellungen werden kreative Ideen über die Ausgestaltung einer lebenswerten Stadt der Zukunft mal augenzwinkernd, mal ernst zu allen relevanten gesellschaftlichen Themen vorgestellt.
Wer auf Grund der Vielseitigkeit der Projekte die Qual der Wahl hat, kann sich thematisch dem Angebot nähern: Unseren blauen Planeten vor dem Kollaps zu retten, ist eine der wichtigsten und größten Herausforderungen unserer Zeit. Als Teil der internationalen Kooperation future-repair-machine widmet sich das Projekt garbage.city.death dem Problem der Wegwerfgesellschaft. Wer repariert, schont nicht nur Ressourcen, sondern auch seinen Geldbeutel. Für die jüngere Generation könnte der „future classroom“ interessant sein: Die Digitalisierung der Schulen bringt mehr Veränderung mit sich als ein Tablets, die an die Schüler ausgeteilt werden. Wer sich über die Schule der Zukunft informieren möchte, ist hier genau richtig. Und dann findet auch noch die Hauptversammlung der „Gewerkschaft für künstliche Intelligenz und Systeme“ statt. Wer diesem seltenen Schauspiel beiwohnen möchte, muss sich noch bis September gedulden. Dann wird das Projekt der „Union of Global Artificial Intelligence“ (U.G.A.I.) von „monochrom“ in Zusammenarbeit mit „Blind Date Collaboration & Anulla“ als Theaterstück aufgeführt.

Büro Graz Kulturjahr 2020
Stigergasse 2
A-8020 Graz
Tel.: +43-316-8724941
Weitere Informationen finden Sie hier:
www.kulturjahr2020.at

Text: Karin Gerwens
Bild: Büro Graz Kulturjahr 2020
Erstveröffentlichung in kunst:art 71