Rückblende

2.2. – 5.4.2020 | Kunsthaus Pasquart

Daniel Zimmermann (* 1966) ist bildender Künstler, Dramaturg und Filmregisseur. In Thun geboren, war er zuerst Holzbildhauer, hat sich dann aber immer mehr in Richtung Film,  Stereoskopiefotografie, Installationen und Performances entwickelt. Neben zahlreichen anderen Kunstprojekten in der Schweiz und im Ausland in Museen, Ausstellungsräumen sowie im öffentlichen Raum hat er vor zwanzig Jahren auch in Biel ein Projekt durchgeführt. Bevor das Kunsthaus Pasquart seinen Neubau erhalten hat, hat er auf dem Grundriss des geplanten Hauses 10.000 Holzleisten in einem Strukturfeld ausgelegt. „Seither erinnern 3-D Betrachter an das ephemere Werk“, laut der Presseinformationen des Kunsthauses. Außerdem präsentiert die Ausstellung die Videoinstallation „Walden“ im Kontext älterer Videos, Fotografien und Installationen des Künstlers.

Es ist ein Prinzip von Daniel Zimmermann, von dem ein Film 2008 für den besten Schweizer Kurzfilm nominiert wurde, auf Situationen und Umgebungen zu reagieren und Bedeutung und Nachhaltigkeit menschlichen Handelns zu hinterfragen. Mit der Ausstellung soll nach zwanzig Jahren auch an die Phase des Neubaus, der für das Kunsthaus von zentraler Bedeutung war und ist, erinnert werden. Insbesondere da weitere Umbauten und Renovierungen an dem Gebäudeensemble notwendig wären, deren Finanzierungen scheinbar noch nicht gesichert sind. Ein Rückblick in Zeiten des Aufbruchs kann da vielleicht auch Energien freisetzen!

Daniel Zimmermann
2.2. – 5.4.2020
Kunsthaus Pasquart
Seevorstadt 71
CH-2502 Biel/Bienne
Tel.: +41-32-3225586
Mi – Fr 12 – 18 Uhr, Do 12 – 20 Uhr, Sa + So 11 – 18 Uhr
Eintritt: 11 CHF, erm. 9 CHF
www.pasquart.ch

Text: Mathias Fritzsche
Bild: Kunsthaus Pasquart
Erstveröffentlichung in kunst:art 71
Über Mathias Fritzsche 78 Artikel
Ein Thema jagt das nächste: Der Wochengipfel hält ein oder zwei Themen fest und bringt sie in Erinnerung. Was war vergangene Woche so wichtig, dass man Schnappatmung bekam und ist diese Woche dennoch schon vergessen? Oder über welche Nachricht hat man sich so gefreut, dass man auf den Balkon ging und die Nachricht für die ganze Welt in den Abendhimmel geschrien hat?