DIALOGE – Jo Kuhn, Philippe Chitarrini, András Gál und Callum Innes

12. 07.– 27.09.2020 | Raum Schroth im Museum Wilhelm Morgner Soest

Die Soester Auftaktausstellung der Reihe Hellweg Konkret II bringt vier Künstler zusammen, die das Thema der Farbe in Form von Farbflächen und Strukturen auf der Leinwand verhandeln. Die formale Reduktion auf die Fläche steht dabei einer beeindruckenden Vielfalt von wirkungsvollen Kontrasten, unterschiedlichem Farbauftrag und daraus resultierenden Oberflächenstrukturen gegenüber. DIALOGE entfalten sich zwischen den Werken des 85-jährigen, in Soest lebenden Jo Kuhn und drei internationalen Künstlern der jüngeren Generation – Callum Innes (GB), András Gál (HU), Philippe Chitarrini (FR).
Als Repräsentant konkret arbeitender Künstler der Region steht Joachim (Jo) Kuhn auch für die Nachkriegs-Künstlergeneration. Schon in den 70er und 80er Jahren war Kuhn überregional vernetzt. Seine Arbeiten können in ihrer Konzeption der Farbflächenmalerei zugeordnet werden und thematisieren insbesondere den Dialog von Farben untereinander.

Ausstellungsansicht – Foto: CJSchroth; DIALOGE Schroth

Begleitet werden sie in der Ausstellung von Werken des britischen Künstler Callum Innes, die sich neben den in unzähligen Schichten gemalten Farbflächen insbesondere durch die spätere Abnahme von Farbe bis hin zur Transluzenz auszeichnen. Mit monochromen Arbeiten, die aus den Oberflächenstrukturen heraus wirken, ist der ungarische Künstler András Gál vertreten. Die französische Szene wird durch Philippe Chitarrini und seine Flächenmalerei mit jeweils unterschiedlichen Reflektionsgraden repräsentiert. Alle drei begleitenden Künstler gehören einer jüngeren Generation an, womit neben den unterschiedlichen künstlerischen Ausdrucksweisen auch ein Generationendialog entsteht.
Es erscheint ein Ausstellungskatalog gemeinsam mit den Westfälischen Salzwelten, Bad Sassendorf. Dieser ist der erste einer Reihe von sechs Bänden zur Dokumentation von Hellweg Konkret II.
Ein umfangreiches Begleitprogramm mit Führungen wird angeboten. Nähere Informationen zu Veranstaltungen während der Ausstellungsdauer finden Sie auf dem Flyer oder auf unserer Website www.skk-soest.de. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern unter info@skk-soest.de oder telefonisch unter 02921/14177 zur Verfügung.

Raum Schroth im Museum Wilhelm Morgner
Thomästraße 1
59494 Soest
Tel.: 02921/14177
www.skk-soest.de

Öffnungszeiten
Dienstag, Mittwoch, Freitag 13:00 – 17:00 Uhr
Donnerstag 13:00 – 19:00 Uhr
Samstag + Sonntag 11:00 – 17:00 Uhr

Text: Stiftung Konzeptuelle Kunst – Sammlung Schroth

Über Kunst-Mag 677 Artikel
Kunst Mag ist das neue Online-Magazin mit News und Blogs rund um Kunst. Hier gibt es wöchentlich neue Blogs zu spannenden Themen von verschiedenen Autoren, die Sie teilweise auch aus der Zeitschrift kunst:art kennen. Außerdem berichtet Kunst Mag über Ausstellungen, Museen, Kunstmessen, Auktionen und Galerien. Es lohnt sich bei Kunst Mag vorbeizuschauen! Ihr Kunst Mag-Team