Liebling der Künstler

11.10. – 6.12.2020 | Museum für Photographie Braunschweig

Albrecht Fuchs, Walter Dahn, Köln, 2011

Sie nennen ihn Liebling der Künstler, weil er immer wieder Wege findet, wie er sich ihnen auf ungewöhnliche Art nähert und sie ganz unauffällig und dennoch mit großer Sensibilität porträtiert. Zu den bemerkenswerten Aufnahmen des Kölner Fotografen Albrecht Fuchs gehören etwa die 1995 gemachten Bilder von Martin Kippenberger. Damals begleitete er den unzählige Male in der Presse abgelichteten Künstler nach Dawson City in den USA, war bei ihm im Atelier im Schwarzwald und hat dabei, wie er erzählte, „…seine Stunden als Fotograf erlebt“. Im Frühjahr 2008 erschien ein schmaler Band mit Künstlerporträts, der auch wegen Kippenbergers Porträt für Aufsehen sorgte. Diese Auswahl fotografischer Arbeiten wurde für den »Deutsche Börse Photography Prize 2008« nominiert mit anschließender Ausstellung in der renommierten Photographer’s Gallery in London – ein Meilenstein in der Vita eines Fotografen.

Während eines halbjährigen Aufenthaltes in New York 1989 hatte Albrecht Fuchs begonnen, Freunde und Bekannte zu fotografieren. Die Kleinbildkamera wich einer Mittelformatkamera mit Stativ bei jeweiligen natürlichen Lichtverhältnissen: „Von Beginn an interessierte mich dabei auch das verbindende Element der Porträts untereinander, das durch das besondere und nicht benennbare Verhältnis von meiner Person auf der einen und dem Porträtierten auf der anderen Seite sowie im Nebeneinander der Arbeiten entstand.“ Die Braunschweiger Ausstellung zeigt Porträts aus den Jahren 1989 bis heute.

 

 

Albrecht Fuchs: Album. Portraits 1989–2020
11.10. – 6.12.2020
Museum für Photographie Braunschweig
Helmstedter Str. 1
D-38102 Braunschweig
Tel.: +49-531-75000
Di – Fr 13 – 18 Uhr, Sa + So 11 – 18 Uhr
Eintritt: 3,50 €, erm. 2 €
www.photomuseum.de

Text: Dr. Milan Chlumsky
Bild: Museum für Photographie Braunschweig
Erstveröffentlichung in kunst:art 75