Zweimal Hertig

11.09.2020 - 17.1.2021 | Stadtgalerie Saarbrücken

Sabine Hertig, MIRROR 5, 2019

Gleich zwei Ausstellungen der Schweizer Künstlerin Sabine Hertig sind in der Stadtgalerie Saarbrücken von September bis Januar 2021 zu sehen. Im Medium der Collage produziert Hertig fesselnde Bilder mit oft sogartiger Wirkung auf den Betrachter. Vorrangig konstruiert sie mit Schere und Leim Formate, die durch Tiefe und Fülle den Beobachter fesseln und nicht direkt überschaubar sind. Hertigs Bilder – vielseitig und dicht geschaffen – spielen bewusst mit Nähe und Distanz zum Gegenüber, dem aus unterschiedlichen Entfernungen Unterschiedliches sichtbar wird.

Die Sonderausstellung „Break up!“ zeigt Collagen, die so vielfältig bearbeitet sind, dass sie nahezu malerisch wirken und doch Elemente eines Break-ups enthalten wie Aufreißen, Zerstückeln, Ausbrechen oder sich Auflösen. Die Stadtgalerie stellt Kontraste diverser Schaffensphasen Hertigs mit ausgewählten Exponaten wie schwarz-weißen Collagen und farbgewaltigen Werken heraus. Besonders interessant sind die Motiv- und Perspektivwechsel ihrer scheinbaren Landschaftsmotive sowie zwei neue opulente Monumentalcollagen.

Passend zur Ausstellung findet parallel ebenfalls in der Städtischen Galerie die Installation „Weißt du, wie viel Sternlein stehen?“ statt, welcher die Faszination Hertigs für Schlagzeilen und deren emotional berührende Komponente zugrunde liegt. Gezeigt werden im Rahmen der Installation ausgeschnittene Zeitungsüberschriften, die eine „Head-Line Collage“ von 19 originalen Schlagzeilen umfasst.

 

Sabine Hertig. Break up!
11.09.2020 – 17.1.2021
Stadtgalerie Saarbrücken
St. Johanner Markt 24
D-66111 Saarbrücken
Tel.: +49-681-9051842
Di – Fr 12 – 18 Uhr, Sa + So 11 – 18 Uhr
www.stadtgalerie-saarbruecken.de

Text: Johanna Bayram
Bild: Stadtgalerie Saarbrücken
Erstveröffentlichung in kunst:art 76