Hören Sie mich?

1.10. – 27.11.2021 | Kunstraum Niederoesterreich

Diana Vidrascu, Silence of the Sirens, 2019

Sprachassistenz-Programme haben immer mehr Einzug in unser Leben gehalten. Ob es das Handy ist, das unseren Befehlen mal besser oder mal schlechter folgt, der Bordcomputer in unserem Auto oder der Lautsprecher, der zugleich eine akustische Schnittstelle zum Onlineversender darstellt. Wir wissen, dass sie da sind, wir wissen aber nicht, was diese Geräte alles mithören und was dann von interessierten Dritten alles mitgeschnitten wird. Reden wir in Zukunft ganz harmlos darüber, dass wir mal gerne nach Spanien reisen möchten, um dann unverlangt ein kulinarisches Paket mit iberischen Spezialitäten zugesandt zu bekommen?

„The Golden Pixel Cooperative“ ist ein Verein, gegründet von Künstlerinnen und Künstlern, um ihre Ideen besser umsetzen zu können. Im Prinzip ist das erst einmal ein Netzwerk, das im Bereich der Medienkunst arbeitende Künstler zusammenbringt. Statt auf Kuratoren angewiesen zu sein, bringt man selbst Ausstellungskonzepte ein, wie auch hier im Kunstraum Niederösterreich.

„Voice Recognition“, dieser Begriff ist der Ausgangspunkt der von „The Golden Pixel Cooperative“ konzipierten und ausgeführten Ausstellung, bezeichnet Sprachassistenz. Dreh- und Angelpunkt dieses Systems ist die Erkennung von Stimmen. Was, wenn einzelne Stimmen für Systeme nicht erkennbar sind? Kann das statt eines Nachteils auch ein Vorteil sein? Quasi eine Tarnkappe, um die Welt der Computer zu umgehen? Das Konzept der Spracherkennung und des Unterlaufens zeigen verschiedene „Scripts“ der Künstlergruppe.

 

 

Wake Words
1.10. – 27.11.2021
Kunstraum Niederoesterreich
Herrengasse 13
A-1010 Wien
Tel.: +43-1-9042111
Di – Fr 11 – 19 Uhr, Sa 11 – 15 Uhr
Eintritt frei
www.kunstraum.net

Text: Christian Corvin
Bild: Kunstraum Niederoesterreich
Erstveröffentlichung in kunst:art 81