Im Einklang mit dem Raum

7.5. – 24.7.2022 | KirchnerHAUS Aschaffenburg e.V.

Ernst Ludwig Kirchner, Skizze für ein Berghäusel, Maßstab ca. 1:200, um 1904, © Court. Galerie Henze & Ketterer & Triebold, Riehen/Basel und Wichtrach/Bern

Farbintensive, ausdrucksstarke Bilder, die zum Inbegriff einer ganzen Epoche – dem Expressionismus – wurden: So ist das Schaffen von Ernst Ludwig Kirchner für die meisten konnotiert. Doch bevor der Künstler sich dieser zentralen Werkphase widmete, ging dem eine anders gewichtete Ausbildung voraus. Er studierte von 1901 bis 1905 zuerst Architektur an der Königlich Technischen Hochschule Dresden sowie ein Semester in München, mit dabei seine Freunde und die späteren „Brücke“-Künstler Fritz Bleyl, Erich Heckel und Karl Schmidt-Rottluff.

Den jungen Architekten Kirchner stellt nun eine Schau im Kirchnerhaus in seiner Geburtsstadt Aschaffenburg vor: Sie basiert auf den von ihm selbst über zwei Weltkriege hinweg geretteten 95 Studienarbeiten, die neben klassischen Architekturdarstellungen in Grundrissen, Ansichten, Schnitten und Perspektiven auch aufwändige Innenraumgestaltungen umfassen. Zudem wird das stark von Jugendstil und den Reformbestrebungen der frühen Moderne geprägte architektonische Werk Kirchners auch im Kontext seiner Dresdner und Münchner Lehrer, darunter Fritz Schumacher und Paul Wallot, erlebbar.

Im Konzept einer Wanderausstellung wird Kirchners Œuvre an drei Ausstellungsorten in Aschaffenburg, Dortmund und Dresden aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet; im Kirchnerhaus Museum Aschaffenburg stehen dabei die Verbindung von Kunst und Architektur während seines Studiums im Mittelpunkt und wird verdeutlicht, dass sein späteres Ziel, die Malerei mit dem Raum in Einklang zu bringen, bereits in seinen architektonischen Anfängen verwurzelt ist.

 

 

 

Ernst Ludwig Kirchner. Vor der Kunst die Architektur
7.5. – 24.7.2022
KirchnerHAUS Aschaffenburg e.V.
Ludwigstr. 19
D-63739 Aschaffenburg
Tel.: +49-6021-5809250
Di – Sa 14 – 17 Uhr, So 11 – 17 Uhr
Eintritt: 5 €, erm. 3 €
www.kirchnerhaus.com

Text: Ninja Elisa Felske
Bild: KirchnerHAUS Aschaffenburg e.V.
Erstveröffentlichung in kunst:art 85