Ehe das Auge bricht …

12.5. – 31.12.2022 | Rosenhang Museum

Lilli Elsner, Die Flüsse beeilen sich, 2022

In Weilburg an der Lahn gibt es nicht nur ein schönes Schloss aus der Zeit der Nassauer-Herrschaft, sondern auch eine alteingesessene Brauerei aus dem 19. Jahrhundert und seit 2017 ein (privates) modernes Museum – auf dem Gelände ebenjener Brauerei Helbig, direkt am Ufer der Lahn.

Zeitgenössische Kunst junger Künstler wird im Rosenhang Museum gepflegt und gefördert. Aktuell etwa die opulenten Werke der Brandenburger Künstlerin Lilli Elsner. Ihre Kunst bietet nicht harmoni-sche Ganzheitserkenntnisse, sondern sie sucht Erprobungsräume, Umbrüche, ungenutzte Zwi-schenräume, sie sucht unter der Oberflächenhaut das Verborgene. Elsners gigantische Installation „Die Flüsse beeilen sich“ zeigt ein fünf Meter langes Kanu, das eine Wand aus mehreren hundert Benzinkanistern durchbricht. Dem Betrachter lässt es ein leichtes Schaudern über den Rücken laufen. Bilder der Flutkatastrophe vom letzten Sommer werden wach.

Elsner erklärt: „Die Installation soll die Interessenkollision zwischen Markt und Freiheit symbolisie-ren. Sie steht als Metapher für Entgrenzung, Ökonomie und Technik als fortschrittsoptimistische An-triebskräfte. Dabei wird die Installation zum Transformationsort – das durchbrechende Kanu –, zum Träger eines Erregungskreislaufs mit der Hoffnung auf emanzipatorische Befreiung.“ Aktuell wirkt die Installation, so das Rosenhang-Museum, „wie die Hand in der Wunde, verursacht durch die politische Dominanz von treibstoffbasierter Entscheidungssteuerung in einer dramatischen Kriegssituation.“ Kurzum: Lilli Elsners Kunst provoziert.

Lilli Elsner. ehe das Auge bricht
12.5. – 31.12.2022
Rosenhang Museum
Ahäuser Weg 8-10
D-35781 Weilburg / Lahn
Tel.: +49-6471-39081
Di – So 10 – 18 Uhr
Eintritt: 12 €, erm. 6 €
www.rosenhangmuseum.de

Text: Siegfried Schmidtke
Bild: Rosenhang Museum
Erstveröffentlichung in kunst:art 86