Der Raub des Feuers

4.9.2022 – 6.8.2023 | Langen Foundation

Julian Charriere, And BeneathIt All Flows Liquid Fire, 2019, Foto Jens Ziehe

Zwei Roboterarme reiben beständig zwei Feuersteine aneinander – und schlagen so zeitlich eine Brücke von der technisierten Gegenwart zu der ersten Inbesitznahme des Feuers durch die Menschen der Urzeit. Innerhalb dieses gigantischen Zeitfensters lädt Julian Charrière zu einer Meditation ein über die Rolle des Feuers für unseren sich erwärmenden Planeten.

Angesichts der aktuellen Klima- und Energiekrise hinterfragt die Ausstellung „Controlled Burn“ die dunkle Energie von Materialien, die als Kraftstoff dienen: Kohle, Erdöl, Palmöl, Sonnenlicht. In einem künstlerischen Schnitt durch Vegetationen der Vergangenheit, Atmosphären der Zukunft, Spuren in den Erdkrusten und verbrannte Rückstände modernen Lebens in den Ozeanen analysiert und problematisiert Charrière den Griff der Menschheit nach dem Feuer. Zu diesem Zweck hat der französisch-schweizerische Künstler acht ortsspezifische und medienübergreifende Werke entwickelt, die sich prägnant in die von Tadao Ando entworfenen Räume der Langen Foundation in Neuss einfügen. Gemeinsam präsentiert mit Hauptwerken seines Œuvres ist die Ausstellung in Neuss Charrières größte Einzelausstellung bisher.

Julian Charrière hat bei Olafur Eliasson studiert; mittels Skulptur, Video und Fotografie untersucht er besonders kritische Orte des ökologischen Wandels. Seine Feldforschungen brachten ihn bereits an hierfür markante Orte wie Vulkane, Gletscher, Ölpalmenplantagen und radioaktive Stätten. In Neuss nun entfalten sich um den thematischen Kern des Feuers Charrières Ideen von den sich wandelnden Konzepten der Natur und unserem Platz darin.

Julian Charrière. Controlled Burn
4.9.2022 – 6.8.2023
Langen Foundation
Raketenstation Hombroich 1
D-41472 Neuss
Tel.: +49-2182-570115
Di – So 10 – 18 Uhr
Eintritt: 8 €, erm. 5 €
www.langenfoundation.de

Text: Ninja Elisa Felske
Bild: Langen Foundation
Erstveröffentlichung in kunst:art 87