Mikrokosmos Ahrenshoop

1.4. – 30.7.2023 | Kunstmuseum Ahrenshoop

Seinen 10. Geburtstag nimmt das Kunstmuseum in Ahrenshoop zum willkommenen Anlass, zurückzuschauen in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts, denn genau in diese Zeit fällt die Blüte so mancher Künstlerkolonie und eben auch der von Ahrenshoop. Viele Künstler suchten damals in der auf herbe Art schönen Landschaft der Küste, im Fischland und auf dem Darß, Erholung von den Zumutungen der städtisch geprägten Moderne. Oder, besser gesagt, sie suchten schöpferisch nach Alternativen, nach Strategien, verlorene Erdung zurückzugewinnen, menschlich und künstlerisch. Allerdings war klar, die Reise von den Metropolen in den vormaligen Fischerort setzte die Gegenwart nicht außer Kraft: Berlin oder München, sozusagen, waren auch schon da!

„Juwelen der modernen Kunst auf dem Fischland und Darß“ zeigt das ganze, so spannungsreiche Panorama des künstlerischen Schaffens vor Ort. Man spürt die Suche nach geistiger Verankerung im vertieften Erlebnis der Natur wie ebenso die Begeisterung für die großartigen Möglichkeiten, die diese ansonsten durchaus kritisch empfundene Moderne samt ihren gewaltigen Umbrüchen mit sich brachte: Man konnte plötzlich malen, ohne auf den akademischen Schönheitssalon verpflichtet zu sein, und junge Malerinnen nutzten die neuen Chancen, die sich ihnen boten, wie beispielsweise den erstmals möglichen Zugang zu professioneller Ausbildung. Rund 75 Werke der Malerei, Grafik und Skulptur machen das anschaulich: große Namen wie auch unbekannte.

Juwelen der modernen Kunst auf dem Fischland und Darß
1.4. – 30.7.2023
Kunstmuseum Ahrenshoop
Weg zum Hohen Ufer 36
D-18347 Ostseebad Ahrenshoop
Tel.: +49-38220-66790
Di – So 11 – 18 Uhr
Eintritt: 10 €, erm. 5 €
www.kunstmuseum-ahrenshoop.de

Text: Dieter Begemann
Bild: Kunstmuseum Ahrenshoop
Erstveröffentlichung in kunst:art 91

Über Dieter Begemann 246 Artikel
Begemanns Blog: Sternschnuppen An dieser Stelle soll es um ästhetische Sternschnuppen gehen und, wie es die Schnuppen so machen, sollen sie hin und her zischen auf manchmal verblüffenden Kursen – kreuz und quer! Ich konnte (und musste zum Glück mich auch nie) entscheiden zwischen praktisch-bildkünstlerischen und theoretischen Interessen: Ich liebe Malerei und Bildhauerei, begeistere mich für Literatur, bin ein Liebhaber von Baukunst und Design –aber meine absolute Leidenschaft gehört der Gestaltung von Gärten und Autos. Und, eh ich’s vergesse: natürlich dem Film!!