Die kühne Insel-Stadt

1. Januar 2021 0

Kaum eine andere Stadt vermittelte dieses insulare Gefühl wie West-Berlin zur Zeit der deutsch-deutschen Teilung. Den Nürnberger Künstler K. H. Hödicke zog es seit den 1950er-Jahren in diese Stadt, die Freiräume und Abgeschiedenheit und Lebensfülle […]

Liebermann zu Ehren

11. Dezember 2020 0

In diesem Jahr 2020 begeht man in der Villa des Künstlers am Wannsee gleich zwei Jubiläen: Zum einen wurde Max Liebermann vor genau hundert Jahren zum Präsidenten der Preußischen Akademie der Künste gewählt, ein Amt, […]

Die Zukunft kann kommen!

10. Dezember 2020 0

Die Zukunft unseres Planeten wie unserer Gattung überhaupt scheint vielen Menschen derzeit arg dunkel verhangen: geopolitische Verwerfungen, Klimawandel, Artensterben und was da noch mehr am Horizont dräuen mag. Für (prä-)apokalyptische Gefühle ist aber eigentlich gar […]

Bunt, grell und grenzenlos!

7. Dezember 2020 0

Es ist gigantisch und farbig, um nicht zu sagen quietschbunt! Mitten in der großen Halle des Hamburger Bahnhofs befindet sich eine riesige Styroporskulptur, die in ihrer Form zwar abstrakt ist, aber zugleich auch Assoziationen weckt. […]

Frage der Perspektive

18. November 2020 0

Es ist nicht verwunderlich, dass eine zweigeteilte Stadt auch zwei Narrative bezüglich ihrer Geschichte entwickelt. Besonders deutlich wurde dieser Umstand im Jahr 1987, als Berlin sein 750. Stadtjubiläum feierte. Im Osten wie im Westen der […]

Narben einer radikalen Vergangenheit

17. November 2020 0

Runen, SS-Totenköpfe, Hakenkreuze: Symbolträchtige Tattoos sind bei Neonazis beliebt, um die Zugehörigkeit zur rechten Gesinnung zu demonstrieren. Für Aussteiger aus der radikalen Szene wird das zum Problem. Der Fotograf Jakob Ganslmeier hat für sein Projekt […]

Selbstinszenierung

17. November 2020 0

In den 1960er Jahren begegneten viele Deutsche zum ersten Mal einem neuen Berufsstand, dem des Designers – und der hieß Colani. Luigi Colani hatte es geschafft, seinen Namen mit seiner Tätigkeit zu einer eingängigen Marke […]

Eine coole Zeit

17. November 2020 0

Helmuth Newton ist kein Monolith. Löblich, dass eine so personenbezogene Institution wie die Newton Foundation in Berlin in ihren Wechselausstellungen immer wieder auch auf seine künstlerische Umgebung hinweist, auf Freunde und Kolleginnen, die ihn begleiteten […]

Auf welchem Grund?

9. November 2020 0

Welche Bedeutung hat Land ökologisch, sozial und politisch für den Menschen? Wie viel kann man dem als Ressource verstandenen Boden zumuten? Wieweit definiert das Land den Menschen darauf mit? Solche Fragen stellte sich Otobong Nkanga, […]

Stachelige Stille

5. November 2020 0

Viele Menschen träumen davon, sich künstlerisch auszudrücken. Was hindert sie daran? Meist ist das eine ganz banale Tatsache: Sie nehmen an, Kunst müsse auf eine bestimmte Art funktionieren. Denn sie kennen die Konventionen und das […]

1 2 3 13