Eine anarchische Geisterbahn

20. Juni 2022 0

Eine spektakuläre und das Publikum begeisternde Schau 1977 bei der Eröffnung des (während des Baues ja heftig umstritten gewesenen) Centre Pompidou: Im vertieften Sockelgeschoss der Pariser „Kulturmaschine“ gab sich das „Crocrodrome“ die Ehre. Die gigantische […]

Das Erkennen betrachten?

5. August 2021 0

Nichts im Werk von Katrin Sonntag scheint eindeutig zu sein. Auf vielen Ebenen und in alle Richtungen spielt die Fotografin mit den Mechanismen der Wahrnehmung, die sich leicht täuschen, austricksen oder einfach überfordern lassen. Schon […]

Nah am Menschen

11. Januar 2020 0

Kinder und ihre Familien in häuslichem Rahmen, ältere Damen, in Handarbeiten vertieft, dörfliche Landschaften mit ihren Bewohnern, realistische Porträts und Historien – diese Motive sind nur einige Facetten seiner heterogenen Bildgegenstände: Der Schweizer Maler Albert […]

Sammlungsstrategie

31. August 2019 0

Die 1988 in Solothurn geborene Künstlerin Dimitra Charamandas bewegt sich in ihrem Kunstschaffen im Spannungsfeld zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion, wie in dem Bild „Red Powder“ aus dem Jahr 2016. Dabei beschäftigt sie das Verborgene, die […]

Cuno Amiet im Kunstmuseum Solothurn

21. Dezember 2018 0

Ein Künstlerleben Wenn jemand in einem Leben gleich zwei der prägendsten Künstlergruppen nicht nur seiner, sondern aller Zeiten angehörte, dann ist dies durchaus als besondere Auszeichnung zu nehmen: Cuno Amiet, der in diesem Jahr seinen […]