Leinendamaste als Zeitzeugen

12. August 2021 0

Die Ausstellung „Tafelfreuden – Historische Leinendamaste“ rückt das Prestigeträchtigste einer mittelalterlichen Tafelszene, die Tischwäsche aus weißem Leinendamast, in das Zentrum der Aufmerksamkeit. Mit einer der weltweit bedeutendsten Sammlungen historischer Leinendamaste zeigt die Abegg-Stiftung neben Exponaten, […]

Das Erkennen betrachten?

5. August 2021 0

Nichts im Werk von Katrin Sonntag scheint eindeutig zu sein. Auf vielen Ebenen und in alle Richtungen spielt die Fotografin mit den Mechanismen der Wahrnehmung, die sich leicht täuschen, austricksen oder einfach überfordern lassen. Schon […]

Aus der Zeit gefallen

1. August 2021 0

Zeitlos wirken die Bilder von Vivian Greven. Ihre Motive erinnern an Statuen, wie man sie aus der Antike kennt, formvollendet, aus kühlem weißem Marmor. Gleichzeitig erwecken die Figuren den Eindruck, plastisch und dreidimensional zu sein […]

Neue Realitäten

22. Juli 2021 0

Im Alltag nehmen wir meist unsere Umgebung kaum wahr und fokussieren uns nur auf die relevanten Ereignisse wie Gefahrenquellen oder den Weg zur Arbeit. In den allermeisten Situationen ist das auch sinnvoll, da unser Gehirn […]

Hinterfragt

22. Dezember 2020 0

Das Corona-Virus hat das gesamte öffentliche Leben verändert und vor neue Herausforderungen gestellt. Diesen stellt sich das Kunsthaus Zug mit seiner neuen Ausstellung und entdeckt die eigenen Wurzeln im Mikro- und im Makrokosmos. Mit Werken […]

Der Zustand unseres Planeten

23. November 2020 0

So langsam sollte auch dem vehementesten Leugner der Erderwärmung klar geworden sein, dass es um den Zustand der Erde nicht gut bestellt ist. Das Klima erwärmt sich immer mehr, in vielen Gemeinden wird in den […]

Trotzdem gut

16. Februar 2020 0

Der Mensch ist nicht Mittelpunkt des Seins. Das beginnt mit der Feststellung, dass die Erde nicht der Mittelpunkt des Universums ist (Kopernikus), geht weiter damit, dass der Mensch nicht das Abbild Gottes ist, sondern durch […]

Endlose Weiten in der Kunst

14. Februar 2020 0

Die beiden Glarner Künstler Fridolin Walcher und Martin Stützle begaben sich im Mai 2018 auf eine Grönland-Expedition. Ihre Reise begann bei den Schweizer Forschungsstationen Swiss Camp und East GRIP, wohin sie eingeladen wurden, um sich […]

Vom Leid als Ursprung der Kunst

13. Februar 2020 0

Es hört sich so leicht an: einer trage des anderen Last! Immanuel Kant, der große Denker der Aufklärung, sprach davon, dass der Mensch selbst im tiefsten Leid die Pflicht der Zuversicht habe. Wer vermöchte aber […]

Es schneit!

17. Januar 2020 0

Es ist das erste Gemälde der nordeuropäischen Kunst mit fallenden Schneeflocken: Zwar hatte schon im frühen 14. Jahrhundert Ambrogio Lorenzetti eine kleine Darstellung eines Mannes im Schneegestöber im Rathaus von Siena auf die Wand gebracht, […]

1 2 3 7