Vom Niedergang des Imperium Romanum

8. August 2022 0

Innenpolitische Machtkämpfe, Dekadenz, der Einfall der „Barbaren“: Welche Faktoren tatsächlich zum „Untergang des Römischen Reiches“ führten, wird in der Fachwelt bis heute diskutiert. Nun befasst sich eine große, gleichnamige Landesschau in Trier mit genau diesem […]

Kunst für alle

20. Januar 2022 0

Die Gründung vieler städtischer Museen in Deutschland ging auf die Schenkungen privater Sammler im 19. Jahrhundert zurück. Gerade zu Beginn waren öffentliche Museen noch rar gesät, so dass die Mäzene ihre Mitbürgerinnen und Mitbürger an […]

Ein europäischer Mythos

15. November 2020 0

Im Simeonstift Trier geht heuer das Römische Reich unter: Aber, dass wir uns recht verstehen, es dreht sich hier nicht um Geschichtsschreibung, höchstens indirekt. Es geht stattdessen um den folgenreichen Mythos vom Untergang, der für […]

Entdeckung mit offenen Fragen

1. August 2019 0

2018 machte Bernd Röder, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Stadtmuseum Trier, einen erstaunlichen Fund: Im Internet stieß er in einem Kunstverkaufsportal im Allgäu auf die Spur von Adele Elsbach aus Trier (1908–1944) und erwarb eine Mappe mit […]

Auf den Spuren von Karl Marx

20. Juni 2018 0

von Stefan Simon // In diesem Jahr wäre Karl Marx 200 Jahre alt geworden. Es scheint, dass die Analyse von Marx’ Hauptwerk „Das Kapital“ keineswegs abgeschlossen ist, beschreibt Marx doch die Ungleichheit zwischen arm und […]

Die bessere Hälfte

22. Januar 2016 0

Frauenbilder und Künstlerinnen aus der Sammlung Heilige und Hure, Mutter und Geliebte – Frauen haben über Jahrhunderte vielfältige Spuren in der Kunstgeschichte hinterlassen. Auch die Sammlung des Stadtmuseums Simeonstift Trier besitzt zahlreiche Frauendarstellungen vom Mittelalter […]