Kunstmesse Huntenkunst 2018

25. bis 27. Mai 2018 | SSP-Halle/ DRU Industriepark, Ulft, Niederlande

 

Die Manifestation
Huntenkunst ist eine Kunstmesse, vorgesehen für professionelle Künstler und Galeristen. Die Konzentration liegt daher auf den Künstlern und ihrer Arbeit. Während dem Mai-Wochenende präsentieren 220 Künstler aus dem In- und Ausland ihre Arbeiten.

Die Ursprünge
In 1993 fand Huntenkunst erstmals in der Ortschaft Veldhunten in der damaligen Gemeinde Gendringen statt. Dankbar wurde die Ulftse „Galerie bij de Boeken” benutzt. Daher gibt es immer noch eine hervorragende Zusammenarbeit zwischen den beiden Stiftungen. Die Messe hatte Pioniercharakter im kulturellen Sektor, denn damals fand sie in einem großen Zelt statt, in dem mehr als 80 Künstler aus verschiedenen Ländern ihre Arbeit ausstellen konnten.

Messekonzept
Huntenkunst will eine Plattform an Künstlern aus der ganzen Welt bieten. Die Veranstaltung bietet somit reichlich Gelegenheit Kontakte zu knüpfen. Daneben will die Organisation auch das Interesse des Publikums für zeitgenössische Kunst wecken. Ziel ist es, eine große Vielfalt an Stil und Technik abzubilden. Die Anwesenheit der Künstler gibt den Besuchern Gelegenheit sich mit dem Kunstschöpfenden gedanklich austauschen zu können. Durch die Anwesenheit von Künstlern aus 25 Ländern, wird der internationale Charakter der Messe deutlich. Neben den Niederlanden gibt es u.a. Künstler aus Deutschland, Österreich, Belgien und Frankreich, sowie Japan, Iran, Irak, Russland und Argentinien. So kann der Besucher auch die verschiedenen Einflüsse entdecken, die durch die Herkunft der Künstler in deren Werken zu finden sind.
Jedes Jahr steht ein Land im Rampenlicht.

Themenland Rumänien
In diesem Jahr ist Rumänien das Themenland. Auf Huntenkunst 2018 stellen acht rumänische Künstler aus. Zeitgleich findet eine Ausstellung ihrer Arbeiten in der „Galerie bij de Boeken“ in der „DRU Cultuurfabriek“ statt und in der „Witte Gallery“. Die Ausstellung „Die Rumänen kommen!“ dauert von 18. Mai bis 8. Juli. Das Projekt ist eine Zusammenarbeit zwischen Huntenkunst, der „Galerie bij de Boeken“, „Witte Gallery“ in Ulft und Bukarest.

Huntenkunst 2018 auf CD
Im Jahr 1999 begann Huntenkunst eine CD zu veröffentlichen, worauf außer einer Biografie auch Arbeiten der teilnehmenden Künstler zu finden sind. Es ist mit einem zeitgenössischen Katalog vergleichbar. Darüber hinaus ist eine kurze Geschichte der Messe Huntenkunst und das Konzept in Wort und Bild ausgeleuchtet.

Wo Huntenkunst lebendig wird
Die SSP-Halle ist eine ehemalige Produktionshalle (5.500m²), worin einst die berühmte DRU- Kochtöpfe hergestellt wurden. Im Mai wird hier ein „Künstlerdorf“ gebaut. Die Einrichtung und Optik der Halle sorgt dafür, dass der Betrachter immer wieder einen neuen Ausstellungsraum betritt. Die „Kunststraßen” bieten jeweils eine andere Welt, eine die Farbe und Form favorisiert. Der Betrachter ist buchstäblich in einer anderen Welt, wo Begeisterung und Schönheit herrschen und wo man automatisch an der inneren Welt seiner Mitmenschen teilhaftig wird.

 

Ort: SSP-Halle/ DRU Industriepark, DRU Laan 2, 7071 MC Ulft

Zeit: Freitag, 25. Mai 17 – 21 Uhr
Samstag, 26. Mai 10 – 20 Uhr
Sonntag, 27. Mai 10 – 18 Uhr

Parken: Kostenlose Parkmöglichkeit neben der Ausstellungshalle.

 

Text: Huntenkunst 2018, www.huntenkunst.org, info@huntenkunst.org

Über Kunst-Mag 640 Artikel
Kunst Mag ist das neue Online-Magazin mit News und Blogs rund um Kunst. Hier gibt es wöchentlich neue Blogs zu spannenden Themen von verschiedenen Autoren, die Sie teilweise auch aus der Zeitschrift kunst:art kennen. Außerdem berichtet Kunst Mag über Ausstellungen, Museen, Kunstmessen, Auktionen und Galerien. Es lohnt sich bei Kunst Mag vorbeizuschauen! Ihr Kunst Mag-Team

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen