Leidenschaftlicher Sammler

11.9.2019 – 6.1.2020 | Altes Rathaus

Joan Miró, Ausstellung Un cami compartit, 1975 (© Gerd Gruber, Lutherstadt Wittenberg, © Successió Miró)

Der Verfahrensingenieur und Kunstsammler Dr. Gerd Gruber machte vor einigen Jahren mit den Ausstellungen „Aufbruch in die Moderne“ – mit Arbeiten seiner Sammlung aus dem frühen 20. Jahrhundert – und „Zwischen Bedrängnis und Widerstand“ – mit Arbeiten aus den Jahren 1933 bis 1945 – von sich reden. Kurz danach sprach man von 9.000 Arbeiten, die Grubers Sammlung bereits vor zehn Jahren ausmachten.

Gerd Gruber begann schon mit 15 Jahren zu sammeln, vor allem Grafik. Mittlerweile verzeichnet seine Sammlung der Kunst nach 1945 eine bemerkenswerte Bandbreite. Ein erster Ausstellungsort im Alten Rathaus in Wittenberg trägt den Titel „Internationale Positionen“ und zeigt Arbeiten herausragender Künstler der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts aus den USA, Europa, Japan, Russland, Kuba, darunter auch so große Namen wie de Chirico, Max Ernst, Sonja Delaunay, Henry Moore oder Man Ray.

Der zweite Part wird im Cranach-Hof gezeigt und ist vor allem Bauhausmeistern und Bauhausschülern gewidmet, die nach 1945 aktiv waren und im Geist des Bauhauses weiterarbeiteten. Bauhausmeister wie Georg Muche und Gerhard Marks waren dann weiter an Werk- und Hochschulen tätig und gaben die Lehre des Bauhauses weiter. Mit Künstlern wie T. Lux Feininger, Johannes Itten, Fritz Winter und Max Bill lebten diese Ideen fort. Im Schloss Wittenberg ist schließlich der dritte Teil zu sehen: pazifistische Arbeiten der Künstler aus der Gruber-Sammlung werden mit den religiösen Werken der Stiftung Christliche Kunst konfrontiert – Marc Chagall, Max Pechstein, Pablo Picasso, Otto Dix und Joseph Beuys.

Die Sammlung Gerd Gruber
11.9.2019 – 6.1.2020
Altes Rathaus, Markt 26, D-06886 Wittenberg
Mo – So 10 – 17 Uhr
Cranach Hof, Markt 4, D-06886 Wittenberg
Mo – Sa 10 – 17 Uhr, So 13 – 17 Uhr
Stiftung Christliche Kunst Wittenberg, Schlossplatz 1, D-06886 Wittenberg
Mo – Sa 10 – 17 Uhr, So 12 – 17 Uhr
Eintritt: 9 € (Kombi)
www.wittenberg.de

Text: Dr. Milan Chlumsky
Bild: Sammlung Gerd Gruber
Erstveröffentlichung in kunst:art 69