27. Grödner Kunstmesse UNIKA 2021

02. - 05.09.2021 | Unika - Grödner Kunsthandwerk

Das erste Septemberwochenende ist wiederum UNIKA-Zeit! Im Tennis Center in St. Ulrich/Runggaditsch zeigen an den vier Ausstellungstagen (02. – 05.09.21) 31 UNIKA-Mitglieder, darunter 19 Bildhauer, 9 Maler, 1 Fotograf und 2 Drechsler (1 davon Intarsien-Drechsler), über 230 vielfältige Kunstwerke. Von UNIKA eingeladen sind auch die jungen Kreativen in Person 1 jungen Malerin, der 3 Spezialisierungsschüler und weiterer 10 Kunstlyzeumsschüler*innen. Erstmals mit an Bord sind alle 4 UNIKA-Frauen und 12 Mitglieder der Innung der Südtiroler Gold- und Silberschmiedevereinigung (SGS).

Sowohl die kreative Interaktion unter den Künstlern, als auch jene mit den Besuchern, wird bei UNIKA seit ihrer Gründung großgeschrieben. Spannende und kreative Zusammenarbeit mit Goldschmieden der Südtiroler Gold- und Silberschmiedevereinigung. Auch bei der diesjährigen Ausgabe bleibt die UNIKA ihrem Anspruch treu und stellt wie seit jeher fast nur noch nie gezeigte, handgefertigte Einzelstücke aus. Der heurigen Einladung des UNIKA-Präsidenten Christian Stl Holzknecht sind 31 UNIKA-Künstler*innen gefolgt. Er sagt: „Eine Chance für Veränderung gibt es durchaus und immer im Leben. Als ersten Schritt besuche doch einmal die UNIKA-Messe!“

Leben ohne Kunst ist kein gutes Leben … denn ohne Kunst geht einiges nicht. Handwerk lebt und belebt. Kunst macht frei, gibt Freude, belebt die Sinne. Beides macht Seele, Herz, Geist und Hirn frei! So entstehen das ganze Jahr hindurch aus Inspiration, geprägt von den Zeitgeschehnissen, in den Ateliers und Werkstätten all dieser Künstler*innen mit viel Phantasie, Kreativität, Willen, Fleiß und Liebe zum Detail einzigartige Werke in vielfältigen Techniken und in verschiedensten Materialien. Auf der UNIKA werden sie jetzt zur Schau gestellt, zum Kauf für Kunstfreunde angeboten. Sie verbinden das Alte mit dem Neuen, lernen und Schöpfen aus der Tradition und gehen innovative Wege.

Kunst als Brücke – nach wie vor, denn: Ohne Kunst geht gar nichts. Eine Brücke für die Kunst und die Kunst als Brücke zum Handwerk, zur Handwerkskunst, zum Kunsthandwerk, so versteht sich die UNIKA-Philosophie.
Andrea Baffoni, (Kunsthistoriker und Kunstkritiker aus Perugia) wird auch heuer wieder mit seiner wunderbar treffenden Wortwahl die Eröffnung mitzelebrieren. Damit nicht genug, präsentiert er in der „UNIKA’s LONG NIGHT“ (Freitag, 03. September ab 20 Uhr) sein neues Buch „DANNATI ROMANTICI. Da Géricault a Ligabue. Artisti tormentati tra genio, sregolatezza e follia“ (fabrizio fabbri editore).

Lust auf Neues – Kreativer Weitblick: Aus der Idee einer Kooperation mit einem weiteren, branchenübergreifenden, künstlerischen Handwerk ist die Zusammenarbeit mit Goldschmieden der Südtiroler Gold- und Silberschmiedevereinigung (www.sgs.bz.it) entstanden. Zwölf Künstlerpaare (je ein UNIKA-Mitglied zusammen mit einem Goldschmied) präsentieren sich gemeinsam im Rahmen einer Sonderausstellung während der Messetage in St. Ulrich.

Auch die junge, kreative Generation ist mit der Malerin Julia Runggaldier (26) und den Kunststudenten Patrick Obkircher, Rupert Elias Kreuzer und Florian Tschurtschenthaler des Kunstlyzeums Cademia (Spezialisierung) auf der UNIKA vertreten. Auch dies als Plattform und Brücke zur Jugend, um deren Sinn für die Kunst zu fördern.

Gerald_Moroder_Equità_Gerechtigkeit

UNIKA-Künstler*innen: Adolf Vinatzer, Alfons Runggaldier, Andrea Perathoner, Andreas Bauer, Armin Grunt, Chelita Zuckermann, Christian Stl, Diego Deiana, Egon Digon, Filip Piccolruaz, Georg Demetz Pilat, Gerald Moroder, Günther Runggaldier, Helene Demetz, Helmar Demetz, Hubert Mussner, Ivo Piazza, Lorenz Demetz, Lukas Mayr, Martina Peintner, Matthias Kostner, Paolo Rossetto, Roland Perathoner, Simon Oberbacher, Stefan Perathoner, Thomas Comploi, Valeria Stuflesser, Viktor Senoner, Walter Pancheri, Werner Dejori und Fabrizio Senoner Biz.
SGS (Südtiroler Gold- und Silberschmiede)-Künstler*innen:
Alexander Pircher, Azusa Fukawa, Daniel Staschitz, Dietmar Former, Günther Rechenmacher, Hannes Gamper (Latsch), Hannes Gamper (Tirol), Jürgen Pollo, Maria Grazia Virgadaula, Marita Moroder, Markus Hartmann und Martin Pechlaner.
Pünktlich zur Ausstellung erscheint auch der begehrte UNIKA-Katalog, der all die Einzelstücke in ihrer Vielfalt visuell dokumentiert und an der Kasse um 10 Euro erhältlich ist.

Der Eintritt am Vernissagenabend (Mittwoch, 01.09.21, ab 19 Uhr im Tennis Center Runggaditsch) und an den 4 Folgetagen dieser exklusiven Ausstellung ist nur mit gültigem GREEN PASS bzw. gültigem PCR-Test möglich.

27. Grödner Kunstmesse UNIKA 2021
02. bis 05. September 2021
Tennis Center in St. Ulrich/Runggaditsch
Arnariastr. 3
I-39046 St. Ulrich

Öffnungszeiten: Do – So 10:00 – 19:00 Uhr
Ausstellungsticket: 9 Euro
Kostenloser Shuttledienst (Do-So):
ab Antoniusplatz/St. Ulrich nach Tennis Center/Runggaditsch und retour alle 30 Minuten.
www.unika.org

Pressetext und Bild: Unika/Beatrix Unterhofer/byou

Über Kunst-Mag 692 Artikel
Kunst Mag ist das neue Online-Magazin mit News und Blogs rund um Kunst. Hier gibt es wöchentlich neue Blogs zu spannenden Themen von verschiedenen Autoren, die Sie teilweise auch aus der Zeitschrift kunst:art kennen. Außerdem berichtet Kunst Mag über Ausstellungen, Museen, Kunstmessen, Auktionen und Galerien. Es lohnt sich bei Kunst Mag vorbeizuschauen! Ihr Kunst Mag-Team