Die Modulor-Frau

bis zum 1.10.2023 I Kunstmuseum Basel | Gegenwart

Ausstellungsansicht

Andrea Büttner im Kunstmuseum Basel

Die Ausstellung „Der Kern der Verhältnisse“ ist die bisher größte Schau von Andrea Büttner. Werke aus den letzten fünfzehn Jahren ihres Schaffens werden in allen drei Gebäuden des Kunstmuseums Basel präsentiert. Die Schau ist in etwa sechs Handlungsstränge gegliedert, die in den Museumsräumen nahtlos ineinander übergehen und Büttners bekannte große Holzschnitte mit Büchern, Glasobjekten, Textilien und Videoinstallationen kombinieren. Gleich im ersten Raum der Ausstellung ist Büttners „Brown Wall Painting“ (2006) als ein Triumph über ihre eigenen Schamgefühle zu sehen. Büttner hat die Wände mit einer braunen organischen Farbe gestrichen. Die Farbe zieht sich die Wand hinauf bis zu der Höhe, die sie mit ihrem ausgestreckten Arm erreichen kann, und bildet einen schützenden Hintergrund für ihre Werke. Sie markiert und besetzt den Raum mit ihrem persönlichen Maß und macht so für uns buchstäblich die Grenzen des Bewegungsradius ihres Körpers sichtbar. 

Während Le Corbusiers „Modulor Mann“ oder Da Vincis „Vitruvianischer Mensch“ das patriarchalische Denken der westlichen Zivilisation verkörpern, veranschaulicht Büttners braune Wand mit unaufdringlicher Klarheit das Wesen des göttlichen Weiblichen. Diese Idee wird auch in dem Werk „Piano Destructions“ (2014/2023) präsentiert, das die Kuratorin Wismer zum ersten Mal seit seiner Entstehung wieder aufleben lässt. Neun Frauen, die live harmonische Klavierstücke spielen, begleiten Videos von Männern, die Klaviere zerstören (nur am 12. 6. und 15. 6. 23 aufgeführt).

Andrea Büttner. Der Kern der Verhältnisse 
bis zum 1.10.2023
Kunstmuseum Basel | Gegenwart
St. Alban-Rheinweg 60
CH-4052 Basel
Tel.: +41-61-2066262
D – So 11 – 18 Uhr
Eintritt: 16 CHF, erm. 8 CHF
www.kunstmuseumbasel.ch

Text: Dr. Renée Gadsden 
Bild: Kunstmuseum Basel | Gegenwart
Erstveröffentlichung in kunst:art 92

Über Kunst-Mag 750 Artikel
Kunst Mag ist das neue Online-Magazin mit News und Blogs rund um Kunst. Hier gibt es wöchentlich neue Blogs zu spannenden Themen von verschiedenen Autoren, die Sie teilweise auch aus der Zeitschrift kunst:art kennen. Außerdem berichtet Kunst Mag über Ausstellungen, Museen, Kunstmessen, Auktionen und Galerien. Es lohnt sich bei Kunst Mag vorbeizuschauen! Ihr Kunst Mag-Team