Endlich: Die Wahrheit über Männer!

2.7. – 31.10.2022 | Deutsches Museum für Karikatur & Zeichenkunst

Hier hat mal einer keine Angst vor unbequemen Wahrheiten: „Männer sind blöd!“ So und nicht anders zieht der Zeichner papan sein gnadenloses Resümee. Eine große Schau im Wilhelm Busch Museum am Rande des Herrenhäuser Parks in Hannover gibt Gelegenheit, uns diesen (und anderen nicht minder erhellenden) ultimativen Statements zu stellen.

Der Cartoonist Manfred von Papen (* 1943 in Hamburg), allseits bekannt und beliebt unter seinem (stets kleinzuschreibenden) Alias papan, begleitet und kommentiert mit knappem Strich und kräftiger Aquarellfarbe seit 1968 in der „Zeit“, der „Süddeutschen“ und vor allem dem „Stern“ bundesdeutsche Geschicke und Befindlichkeiten. Sein scharfes Auge für absurden Witz und eine stets den Schmerzpunkt treffende, knappe Formulierungskunst sind unnachahmlich. Das Wilhelm Busch Museum – es konnte vor zwei Jahren rund tausend Originale papans erwerben – präsentiert Zeichnungen von der Anfangszeit bis zum aktuellen Schaffen: Der heute in München lebende Künstler hat sein Repertoire unlängst noch erweitert durch silhouettierte Holzfiguren.

Eines seiner Blätter, es ist schon etwas älter, gibt gerade jetzt hochwillkommenen Rat: Ein alter Herr fährt im knallroten Roadster frohgemut an der Tankstelle vorbei; Rabatt hin oder her – sein Gefährt verfügt offenbar über krisenresistenten Tretantrieb! Der Untertitel ist aber auch nicht ohne: „Altwerden ist eine Möglichkeit, lange zu leben“. Na, wenn das nichts ist…

Männer sind blöd! papans Universum
2.7. – 31.10.2022
Deutsches Museum für Karikatur & Zeichenkunst
Georgengarten
D-30167 Hannover
Tel.: +49-511-16999911
Di – So 11 – 17 Uhr
Eintritt: 7 €, erm. 4 €
www.karikatur-museum.de

Text: Dieter Begemann
Bild: Deutsches Museum für Karikatur & Zeichenkunst
Erstveröffentlichung in kunst:art 86

Über Dieter Begemann 205 Artikel
Begemanns Blog: Sternschnuppen An dieser Stelle soll es um ästhetische Sternschnuppen gehen und, wie es die Schnuppen so machen, sollen sie hin und her zischen auf manchmal verblüffenden Kursen – kreuz und quer! Ich konnte (und musste zum Glück mich auch nie) entscheiden zwischen praktisch-bildkünstlerischen und theoretischen Interessen: Ich liebe Malerei und Bildhauerei, begeistere mich für Literatur, bin ein Liebhaber von Baukunst und Design –aber meine absolute Leidenschaft gehört der Gestaltung von Gärten und Autos. Und, eh ich’s vergesse: natürlich dem Film!!