Kunst- und Designgeschichte auf der Cologne Fine Art

23. – 26.11.2017 | Koelnmesse

Otto Piene, Green Giant, 1989, Öl und Feuer auf Leinwand, Verso signiert, datiert und betitelt, 40 x 50 cm, © VG Bild-Kunst, Bonn 2017. Galerie Koch, Hannover.

 

von Stefan Simon //

 
„Discover Art. Discover Design. Discover the Exceptional.“ Unter diesem Slogan setzt die diesjährige Cologne Fine Art auf ihre Stärken und Kernkompetenzen. 89 Galerien und Kunsthändler aus Deutschland, Belgien, Frankreich, Großbritannien, Italien, den Niederlanden, Österreich und der Schweiz präsentieren mit Antiquitäten, Alten Meistern, Asiatika, außereuropäischer Kunst, Design-Exponaten, Schmuck, Werken der Klassischen Moderne, Nachkriegskunst und zeitgenössischer Kunst eine temporäre Wunderkammer. Das neue Hallenkonzept sorgt in diesem Jahr mit einem überarbeiteten Erscheinungsbild für eine klarere Strukturierung und mehr Übersichtlichkeit, da alle Segmente auf einer einzigen Ebene gebündelt werden.

Die Besucher erwartet in dieser temporären Wunderkammer ein besonderes Zusammenspiel der unterschiedlichsten Kunst- und Designgenres mit einzigartigen Zeugnissen aus 2000 Jahren künstlerischem Schaffen. „Die Cologne Fine Art versteht sich als Abbild des Kunst- und Sammlermarktes. In diesem Zusammenhang haben wir seit einigen Jahren auch das Thema Design im Bereich klassischer Automobile als Beispiele für Angewandte Kunst auf der Messe aufgegriffen“, erklärt Cornelia Zinken, Direktorin der Cologne Fine Art. Mit der RETRO CLASSICS® COLOGNE hat die Messe nun einen Partner an ihrer Seite, der diesen Bereich auf höchstem Niveau repräsentiert. Eine weitere Neuigkeit: der Cologne Fine Art Preis 2017 wird erstmals im Bereich Kunsthandwerk verliehen. Mit Georg Hornemann wird ein Goldschmied geehrt, dessen Œuvre vielfältige Bezüge zur bildenden Kunst aufweist.

 

Cologne Fine Art
23. – 26.11.2017, Koelnmesse GmbH
Halle 11.2, Messeplatz 1, D-50679 Köln
Tel.: +49-221-8213832
Vernissage 22.11. | 16 – 21 Uhr
Messetage: 23. – 25.11. | 11 – 19 Uhr
26.11. | 11 – 18 Uhr
Eintritt: 18 €, erm. 13 €
www.colognefineart.de

 

Text aus der kunst:art 58

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen