Galerie Hans Strelow: Imi Knoebel – Neue Bilder

12.10. – 22.12.2017 | Galerie Hans Strelow

Imi Knoebel, o.T., 2017.

 

von Ninja Elisa Felske //

 

 

Die künstlerische Entwicklung von Imi Knoebel (*1940 in Dessau) ist facettenreich: vom Beuys-Schüler über die Minimal Art bis zum originären Post-Konstruktivisten. Auf diesem Weg begleitet die Düsseldorfer Galerie Hans Strelow den Künstler schon seit über 30 Jahren und präsentiert nun seine siebte Einzelausstellung: „Neue Bilder“ verspricht der Titel. Aus frei geformten Elementen, die wie „Schnitte“ anmuten, erwachsen Kompositionen in Gold, Rot-Tönen, Schwarz in Abstufungen und Weiß im Kontrast. Ähnlich einer Collage-Technik sind die unregelmäßigen Farbfelder auf Aluminium zusammengesetzt. Selbst in den dunkleren, mit gestischem Pinselduktus gearbeiteten Quadraten und Rechtecken, die an Malewitsch erinnern, wirken die Farben transluzent. Sie evozieren unbestimmte Tiefe zwischen den leuchtenden Flächen. So öffnet Knoebels minimalistische Bildsprache ein Spannungsfeld zwischen Malerei, Collage und sogar plastisch anmutender Raumwirkung der amorphen Formen.

 

 

Imi Knoebel – Neue Bilder
12.10. – 22.12.2017, Galerie Hans Strelow
Luegplatz 3, D-40545 Düsseldorf
Tel.: +49-211-555503
Di – Fr 10 – 13 und 14 – 18:30 Uhr, Sa 10 – 13:30 Uhr
www.galerie.de/hansstrelow

 

Text aus der kunst:art 58

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen