Bruch mit der Konvention

29.10.2023 – 7.7.2024 | Deutsches Glasmalerei-Museum Linnich

Manfred Kuttner, Apfelsine, 1963

„Junge Rebellen“ in Linnich

Viele Stufen musste Luzia Schlösser im Kölner Dom erklimmen. Die Leiterin des Deutschen Glasmalerei-Museums Linnich war auf der Suche nach den Entwürfen und Original-Probefenstern von Gerhard Richter, die sich in einem entlegenen Archiv eines Domturms befanden. 2007 hatte der berühmte Künstler das Fassadenfenster des südlichen Querhauses auf eigene Kosten neugestaltet und stieß damit nicht nur auf Begeisterung.

Fast so wie in den 1960er-Jahren, als Richter zusammen mit Sigmar Polke, Manfred Kuttner und Konrad Lueg das kulturelle Establishment mit provokativen Arbeiten an überraschenden Ausstellungsorten konfrontierte.

„Junge Rebellen – Polke, Richter & Friends“ heißt deshalb auch die Schau in Linnich, in der alle vier Künstler vertreten sind. Ausgangspunkt war eine 1969 entstandene, gläserne Fenster-Tür-Kombination von Sigmar Polke im Besitz des Glasmalerei-Museums, die noch nie öffentlich gezeigt wurde. Ebenfalls zu sehen sind die Probescheiben spektakulärer Fenster, die Polke unentgeltlich für das Grossmünster in Zürich schuf. Und natürlich die anfangs erwähnten Glasentwürfe von Richter.

Durchgängig ungewöhnliche Bildträger, wie Jute, Wachstuch oder Matratzengestell finden sich bei Kuttner und Lueg. Auch in den Arbeiten der vier jungen Künstlerinnen Laura Aberham, Undine Bandelin, Wanda Koller und Katja Mölich, die auf die „Jungen Rebellen“ Bezug nehmen, werden experimentelle Ansätze sichtbar.

Junge Rebellen. Polke, Richter & Friends
29.10.2023 – 7.7.2024
Deutsches Glasmalerei-Museum Linnich
Rurstr. 9-11
D-52441 Linnich
Tel.: +49-2462-99170
Di – So 11 – 17 Uhr
Eintritt: 6 €, erm. 5 €
www.glasmalerei-museum.de

Text: Dr. Julia Behrens
Bild: Deutsches Glasmalerei-Museum Linnich
Erstveröffentlichung in kunst:art 94